PROFIS17.06.2014

Florian Heller beendet Karriere

Diesen Artikel empfehlen:
spvgg unterhaching heller beendet karriere
Offensivspieler Florian Heller hat seinen Spielervertrag bei der SpVgg Unterhaching aufgelöst und seine aktive Karriere beendet. Der 32-Jährige wird nun Trainer im Nachwuchsleistungszentrum der Rot-Blauen.

Florian Heller wechselte erst in der vergangenen Winterpause von TSV 1860 Rosenheim in den Alpenbauer Sportpark. In der Rückrunde kam er lediglich auf acht Drittligaeinsätze im Hachinger Trikot, da er immer wieder mit Verletzungen zu kämpfen hatte. Seinen einzigen Treffer für die Rot-Blauen erzielte er im Auswärtsspiel gegen den Halleschen FC. Der 32-Jährige wird dem Verein jedoch erhalten bleiben und ab sofort im Jugendbereich als Trainer tätig sein. Heller sammelte bereits als Trainer des Deutschen Fußball Internats, dem neuen Partner der SpVgg,  erste Erfahrungen auf diesem Gebiet.

„Es war eine sehr schöne Zeit, die ich auf keinen Fall missen möchte. Fußballer ist mit Abstand der schönste Beruf, den man sich vorstellen kann. Jetzt freue ich mich darauf, das Wissen an die jungen Spieler weiterzugeben, die erst am Anfang ihrer Karriere stehen“, erklärt Florian Heller. Auch Präsident Manfred Schwabl freut sich über die Verstärkung für das eigene Nachwuchsleistungszentrum: „Wir sind froh, dass wir ihn im Verein behalten können. Mit seiner enormen Erfahrung wird er unsere Nachwuchsspieler optimal bei der Weiterentwicklung unterstützen können. Zudem ist er ein Pfundskerl, der perfekt zu unserem Verein passt.“