JUNIOREN20.03.2017

U17 mit Remis gegen Stuttgarter Kickers

Diesen Artikel empfehlen:
juber
Foto: Sven Leifer
Die U17 erkämpft sich gegen die Stuttgarter Kickers einen Punkt. Die U16 muss ihre zweite Saisonniederlage hinnehmen, während die U15 ein weiteres Spiel für sich entscheidet.

Sebastian Dreier und seine U17-Junioren kehren mit einem Punkt von ihrem Gastspiel aus Stuttgart zurück. Die Spielvereinigung trennte sich Sonntagnachmittag von den Stuttgarter Kickers mit 1:1. Das erste Tor in dieser Partie gebührte jedoch dem Gastgeber aus Baden-Württemberg. Kevin Renner brachte die Stuttgarter in der 27. Minute mit 1:0 in Führung. Dies bedeutete auch den Halbzeitstand. Zehn Minuten nach Wiederanpfiff stand Youngster Karim Adeyemi goldrichtig und netzte zum 1:1-Ausgleichstreffer ein. Somit stehen die Hachinger weiterhin mit zwei Punkten Vorsprung auf den Tabellennachbarn Stuttgarter Kickers auf Rang 10 und sind vier Punkte vom ersten Abstiegsrang entfernt. Am kommenden 22.Spieltag (02.04., 11:00 Uhr) ist die TSG 1899 Hoffenheim zu Gast in Unterhaching.

Die U16 musste vergangenen Samstag ihre zweite Saisonniederlage hinnehmen. Gegen den SC Fürstenfeldbruck kamen die Hachinger von Anfang an nicht gut in die Partie und kamen somit in der 20. Minute in den Rückstand. Nach dem Seitenwechsel kamen die Hachinger zum zwischenzeitlichen Ausgleichstreffer, nachdem der Torhüter der Gäste nach einem Foul im Strafraum die Rote Karte sah und der Schiedsrichter Elfmeter für Haching pfiff. Diesen verwandelte Simon Kolb in der 60. Minute. Trotz anschließender Überzahl blieb den Rot-Blauen ein weiterer Treffer verwehrt. Einen langen Atem bewiesen die Brucker und kamen in der dritten Minute der Nachspielzeit noch einmal gefährlich vor das Tor der Spielvereinigung und netzten zum 2:1-Siegtor ein. „So einen Auftritt wie heute dürfen wir uns ne mehr erlauben. Das war heute sehr weit weg von dem was die Jungs leisten können. Wir haben die Liga nun selbst wieder spannend gemacht, haben aber nach wie vor alles selbst in der Hand“, so Trainer Marc Unterberger.

Die Rot-Blaue U15 feiert ihren nächsten Sieg. Mit 5:0 siegten die Hachinger Youngsters über den SC Burgweiting. Bereits von Anfang an hatte Haching die Partie im Griff und erlaubte den Gästen aus Burgweiting keine Torchance. Nach 28 Minuten netzte Mattia Comisetti zum 1:0 ein. Nach der Halbzeitpause nahmen die Hachinger richtig Fahrt auf. In der 45. Minute markierte Nico Schiedermeier das 2:0, ehe zwei Minuten später Mattia Comisetti sein zweites Tor an diesem Tag schoss. Sechs Zeigerumdrehungen später traf  Marius Pösl zum 4:0 für die Vorstadt. Elf Minuten vor Schluss machte Comisetti seinen Dreierpack perfekt und schoss Haching zum 5:0 Sieg. Coach Marc Unterberger zeigte sich zufrieden mit seinem Team: „Alles in allem ein sehr anständiger Auftritt meiner Mannschaft heute. Für die kommenden Wochen müssen wir im letzten Drittel zielstrebiger werden. Ansonsten sind wir sehr positiv aus der Winterpause raus gekommen“.