JUNIOREN13.07.2018

U11 will Merkur-CUP-Titel verteidigen – NLZ-Teams testen fleißig

Diesen Artikel empfehlen:
MerkurCup
Am Wochenende jagt ein Höhepunkt den Nächsten. Neben zahlreichen Tests der Hachinger NLZ-Mannschaften, will die U11 beim Finale des Merkur CUPs in Altenerding ihren Vorjahrestriumph wiederholen. Währenddessen wird in Unterhaching für den guten Zweck gekickt.

Kreis- und Bezirksfinale wurden souverän gemeistert, jetzt geht es um das ganz große Ding. Am Samstag, den 14. Juli kämpfen die besten acht die Teams im Finale des prestigeträchtigen  
Merkur CUPs um die begehrte Trophäe. Natürlich wieder mit dabei ist die Hachinger U11 von Trainer Jonas Schreiber als Titelverteidiger. Die Junioren der Vorstädter sicherten sich im Vorjahr mit einem  
1:0-Sieg im Finale über den FC Bayern München zum insgesamt dritten Mal nach 2001 und 2013 den Titel beim größten E-Jugend-Turnier der Welt. Nun soll der CUP in Unterhaching bleiben. Für die Gruppenphase erwischte die U11 die vermeintlich „leichtere“ Gruppe mit dem SV Heimstetten, dem VfR Garching und den TSV Grünwald. Die beiden großen Konkurrenten, nämlich Rekordsieger FC Bayern (zehn Titel) und der TSV 1860 München (neun Erfolge) treffen zusammen mit der FT Gern und dem ASV Dachau in Gruppe 2 aufeinander, das Duell mit den Hachingern droht damit im Halbfinale. Doch auch im Vorjahr schlugen die Rot-Blauen die Löwen aus Giesing in der Vorschlussrunde, bevor man die Bayern im Endspiel besiegen konnte. So könnte es dieses Jahr erneut kommen, Spannung ist also vorprogrammiert.

Nächste Tests für Hachinger NLZ-Teams und ein Turnier für den guten Zweck

Auch die restlichen Mannschaften aus dem Hachinger Nachwuchsleistungszentrum sind am Samstag und Sonntag im Einsatz. Die U19 des neuen Trainerteams Robert Lechleiter und Sebastian Backer trifft in ihrem ersten Testspiel der neuen Saison am Samstag um 13 Uhr in Neubiberg auf den  
VfR Aalen, den Ex-Verein Lechleiters. Auch die U17 von Marc Unterberger und Wolfgang Sonnenhauser wird nach dem 2:0-Sieg über Greuther Fürth und dem 2:2-Unentschieden gegen die U19 der SpVgg Landshut erneut testen. Diesmal geht es am Sonntag zum Landesliga-Aufsteiger  
TSV 1860 Rosenheim. Die U15 empfängt am Samstag den SV Wehen Wiesbaden, die U14 am Sonntag die JFG Wendelstein. Auch die U13 spielt zuhause, sie testet gegen die U14 des FC Deisenhofen.

Zudem wird im Hachinger Sportpark ein Turnier für den guten Zweck ausgerichtet. Zum insgesamt zehnten Mal wird der Sommer Soccer Cup ausgetragen, dessen gesamte Einnahmen an die Initiative Krebskranke Kinder München e.V. gespendet wird. Diese wurde 1985 gegründet und unterstützt junge, an krebserkrankte Menschen, die in München behandelt werden, sowie ihre Angehörigen durch vielseitige Maßnahmen. Die Spielvereinigung unterstützt die Initiative, die den Cup ausrichtet, als Mitorganisator. 24 Teams werden mit dabei sein an diesem Turniertag, an dem sich die Initiative, die auch Sozialpartner der Spielvereinigung Unterhaching ist,  viele Spenden erhofft.