PROFIS02.07.2018

Zuhause ist es am Schönsten, Lucas!

Diesen Artikel empfehlen:
Vorstellunglucashufnagel
Foto: Claus Schromm, Lucas Hufnagel, Steffen Galm
Die Spielvereinigung verpflichtet Offensivallrounder Lucas Hufnagel vom SC Freiburg.

Mit Beginn der neuen Drittligasaison holen die Rot-Blauen Lucas Hufnagel zurück in die Vorstadt. Der gebürtige Münchner nahm zwischen 2012 – 2015 seine ersten Schritte auf dem Weg in den Profifußball, als er aus der U19 der Spielvereinigung den Sprung in den Profikader schaffte. Insgesamt 48-mal stand er in der dritten Liga für Unterhaching auf dem Rasen, ehe er 2015 in die zweite Bundesliga zum SC Freiburg wechselte. In dieser Zeit wurde der Sohn eines deutschen Vaters und einer georgischen Mutter auch in die georgische Nationalmannschaft berufen und kam dort auf zwei Einsätze. Zuvor absolvierte der Mittelfeldspieler schon zwölf  Juniorennationalspiele für Georgien.

Nachdem er mit dem SC Freiburg Zweitligameister wurde, wechselte Hufnagel anschließend auf Leihbasis zum 1.FC Nürnberg und sammelte in der  zweithöchsten deutschen Liga weitere Spielpraxis. Insgesamt absolvierte der offensive Mittelfeldspieler 35 Spiele in der 2. Liga und kennt das Profigeschäft genau. „Ich freue mich, nach spannenden Erfahrungen in Freiburg und Nürnberg wieder nach Hause zu kommen“, so Lucas Hufnagel voller Freude über seine Rückkehr nach Unterhaching.

„Dass wir in den Gesprächen Lucas zu einer Heimkehr bewegen konnten, zeigt den Hachinger Weg. Durch seine hohe sportliche Qualität ist er flexibel in der Offensive einsetzbar und daher eine absolute Verstärkung“, freut sich Cheftrainer Claus Schromm.

Bei der SpVgg Unterhaching unterschrieb der 24-Jährige einen Dreijahresvertrag und entschied sich somit langfristig für den Rot-Blauen Weg. Lucas Hufnagel wird in der kommenden Saison mit der Rückennummer 10 auflaufen.