PROFIS27.07.2019

5:4 gegen Würzburg!

Diesen Artikel empfehlen:
WrzburgJubelWebsite
Foto: Frank Scheuring
Haching gewinnt ein unglaubliches Spiel!

Claus Schromm veränderte seine Startelf im Vergleich zum 1:1 in Kaiserslautern auf einer Position. Für den verletzten Sascha Bigalke rückte Stefan Schimmer in die Startelf. Haching erwischte einen extrem bitteren Start in das Derby. Zuerst traf Luke Hemmerich per abgefälschten Freistoß (4.), dann nutzte Luca Pfeiffer einen Fehler von Nico Mantl aus (7.). Unterhaching tat sich schwer, gegen eine gut stehende Würzburger Mannschaft zu klaren Chancen zu kommen - bis zur 33. Minute. Moritz Heinrich fand mit seiner Flanke den Kopf von Schimmer (33.). Kurz darauf ging ein Schuss von Heinrich nur knapp neben das Tor (38.). Das Tor machten aber die Gäste. Ausgerechnet der Ex-Hachinger Widemann setzte sich im Strafraum durch und markierte das 1:3 (41.). Die verrückte Halbzeit krönte erneut Schimmer, der mit dem Pausenpfiff zum erneuten Anschluss traf (45.).

Der zweite Durchgang begann wie der Erste. Wieder waren es die Kickers, die ein frühes Tor erzielten. Widemann ließ Mantl keine Chance (48.). Wenige Minuten später musste das Spiel für 15 Minuten unterbrochen werden. Ein Gewitter rauschte über den Sportpark (56.). Die erste Chance nach der unfreiwilligen Pause hatte Dominik Stahl nach einer Ecke von Luca Marseiler (63.), auf der anderen Seite traf Hemmerich die Latte (68.). Für lange Zeit passierte wenig auf dem Rasen. Schromm brachte Ehlich - und der Joker stach sofort zum 3:4. Der junge Hachinger erzielte damit sein erstes Tor in der 3. Liga (88.). Damit war der Wahnsinn aber noch nicht perfekt! Erst machte Alexander Winkler das 4:4 per Freistoß (90.), dann traf Heinrich auch noch zum abschließenden 5:4 (90+3). So ein Spiel hat der Sportpark wohl noch nie gesehen!

Haching: Mantl, Winkler, Greger, Schwabl, Dombrowka (38. Müller), Stahl, Hufnagel, Heinrich, Marseiler (64. Hagn), Schimmer, Schröter (85. Ehlich)

Ersatz: Kroll, Hagn, Müller, Krauß, Grauschopf, Stierlin, Ehlich

Schiedsrichter: Günsch

Tore: 0:1 Hemmerich (4.), 0:2 Pfeiffer (7.), 1:2 Schimmer (33.), 1:3 Widemann (41.), 2:3 Schimmer (45.), 2:4 Widemann (48.), 3:4 Ehlich (88.), 4:4 Winkler (90.), 5:4 Heinrich (90+3)

Gelbe Karten: Stahl, Marseiler, Schröter, Winkler, Greger

Zuschauer: 3250

Besondere Vorkommnisse: Spiel wird aufgrund eines Gewitters unterbrochen (56.)

zum Spielbericht »