JUNIOREN17.07.2019

Mario Himsl wird neuer NLZ-Leiter

Diesen Artikel empfehlen:
WebsiteHimsl
Foto: SpVgg Unterhaching
"Wir wollen den Hachinger Weg weitergehen!"

Die Spielvereinigung Unterhaching will in der Zukunft noch mehr auf das Nachwuchsleistungszentrum (NLZ) setzen. Im Sinne der weiteren Optimierung wird Mario Himsl neuer NLZ-Leiter. "Mit Mario Himsl bekommen wir einen absoluten Fachmann, der viel Erfahrung im Fußball und insbesondere im Jugendbereich mitbringt. Im aktuellen Profi-Kader haben über 50 Prozent der Spieler ihre Wurzeln in unserem NLZ. Diesen Hachinger Weg der Durchlässigkeit und der regionalen Talente wollen wir nachhaltig forcieren", sagt Präsident Manfred Schwabl.

„In intensiven Gesprächen mit Präsident Manfred Schwabl und dem Trainerteam um Claus Schromm wurde ich vom Projekt überzeugt. Ich finde es höchst spannend, dass der nächste Schritt unternommen wird, das NLZ noch weiter zu professionalisieren. Als ehemaliger Spieler der Spielvereinigung freue ich mich, ein Teil davon zu sein“, sagt der 46-Jährige. „Wir wollen den Hachinger-Weg der Durchlässigkeit, unabhängig von der Liga, weitergehen. Mein Ziel ist es, dass unsere Jugendspieler in der ersten Mannschaft spielen. Haching lebt das bereits seit Jahren vorbildlich. Das reizt mich.“ Der Fußballlehrer spielte in der Saison 1996/97 für die Spielvereinigung. Bei Arminia Bielefeld war Himsl Co-Trainer in der 2. Bundesliga (2010/11). Zwischen 2011 und 2015 war der Niederbayer u.a. als U19- und U23-Trainer sowie als sportlicher Leiter des NLZ bei der SpVgg Greuther Fürth tätig. Zuletzt arbeitete Himsl bei der Firma Doublepass, die u.a. für die Zertifizierung der Nachwuchsleistungszentren in Deutschland verantwortlich war.