PROFIS23.11.2019

0:3 in Magdeburg

Diesen Artikel empfehlen:
BildHomepageMagdeburg
Foto: Sven Leifer
Haching verliert deutlich beim Absteiger.

Claus Schromm musste auf den gesperrten Alexander Winkler verzichten. Felix Schröter und Jim-Patrick Müller kamen im Vergleich zum Spiel gegen Meppen neu in die Mannschaft. Außerdem kehrte Kapitän Seppi Welzmüller nach über einem Jahr in den Kader zurück.

Haching erwischte einen Fehlstart. Drei Minuten waren gespielt, als Rico Preißinger nach einem Fehlpass vor Nico Mantl auftauchte und ihm keine Chance ließ. Nur wenig später hatte Stephan Hain die Chance auf den Ausgleich, scheiterte aber an Alexander Brunst (5.). Es entwickelte sich eine intensive Partie, mit vielen Zweikämpfen und Nickligkeiten, aber ohne große Chancen. Magdeburg wurde mit der Zeit immer gefährlicher und legte nach. Nach einer verlängerten Ecke stand Tobias Müller frei am zweiten Pfosten und drückte den Ball über die Linie (34.). Mit dem Ergebnis ging es auch in die Halbzeit.

Der zweite Durchgang begann mit der eiskalten Dusche. Zuerst konnte Mantl noch glänzend reagieren, den Nachschuss drückte Tarek Chahed aber über die Linie (47.). Schromm reagierte und brachte Dominik Stroh-Engel und Christoph Ehlich für Hain und Lucas Hufnagel (57.). Haching schaffte es aber nicht, sich gefährliche Chancen zu erspielen. Ehlich hatte noch die größte Möglichkeit, sein Schuss war aber zu harmlos (71.), kurz darauf vergab Schröter aus guter Position (79.). So blieb es beim 0:3.

Haching: Mantl, Greger, Dombrowka, Grauschopf, Müller (73. Stierlin), Stahl, Hufnagel (57. Ehlich), Bigalke, Heinrich, Schröter, Hain (57. Stroh-Engel)

Ersatz: Kroll, Welzmüller, Stroh-Engel, Dietz, Mensah, Stierlin, Ehlich

Tore: 1:0 Preißinger (3.), 2:0 Müller (34.), 3:0 Chahed (47.)

Schiedsrichter: Max Burda

Gelbe Karten: Hufnagel, Müller

Zuschauer: 15.257

  

 

zum Spielbericht »