PROFIS28.01.2019

Absage in Aalen!

Diesen Artikel empfehlen:
Absage
Foto: SpVgg Unterhaching
Um kurz nach 18.00 Uhr kam die Bestätigung. Das Spiel zwischen dem VfR Aalen und der SpVgg Unterhaching musste leider abgesagt werden.

Der starke Schneefall auf der Ostalb machte das Spiel unmöglich. „Der Platz war unbespielbar, die Gesundheit der Spieler war auch gefährdet“, sagte Trainer Claus Schromm. „Das ärgert mich schon, weil das ein großer logistischer Aufwand war, hier her zu fahren. Wir können es aber nicht ändern.“

Gemeinsam mit Aalens Trainer Argirios Giannikis und Schiedsrichter Henrik Bramlage wurde die Entscheidung getroffen, dass nicht angepfiffen wird. „Das war sehr fair“, sagte Schromm. „Der Schiedsrichter hat uns gefragt, was wir wollen und uns bei der Entscheidung mit ins Boot geholt."“

Wann das Spiel nachgeholt wird ist offen. Die Terminplan wird dadurch noch voller. „Wir haben im März, wie alle anderen eine englische Woche – und jetzt kommt noch eine dazu“, sagt Schromm.

Auch die Spieler waren nicht glücklich über die Absage. „Wir wollten endlich wieder in die Saison einsteigen. Wir waren heiß darauf, dass es wieder los geht. Die Bedingungen haben leider kein Spiel zugelassen“, sagte Jim-Patrick Müller. „Ich kann die Entscheidung aber total nachvollziehen. Ich fand es gut, dass der Schiedsrichter auch die Trainer dazu befragt hat. Da muss man auch mal ein Lob aussprechen.“

Weiter geht es am Sonntag zu Hause im Sportpark gegen Energie Cottbus (14.00 Uhr). „Wir können uns noch eine Woche länger vorbereiten“, sagte Müller mit einem Augenzwinkern. „Wir freuen uns auf Sonntag. Da müssen wir schauen, dass wir gut in die restliche Saison reinkommen und von Anfang an da sein!“

zum Spielbericht »