PROFIS12.03.2019

Bittere Derbypleite

Diesen Artikel empfehlen:
bittere derbypleite
Foto: Sven Leifer
Die SpVgg Unterhaching unterliegt im Derby beim TSV 1860 München mit 0:1 (0:1).

Das Derby-Rückspiel geht an den TSV 1860 München. In einer umkämpften Partie unterliegen die Hachinger mit 0:1. Das Tor des Tages vor 15.000 Zuschauern im ausverkauften Grünwalder Stadion erzielte Nico Karger in der Nachspielzeit der ersten Hälfte. "

In der Anfangsphase kamen die Rot-Blauen besser in die Partie und durch Orestis Kiomourtzoglou (8.) zu einer guten Chance, die Hiller jedoch parierte. "Wir sind sehr gut in die Partie gekommen. Ich glaube, dass die ersten 20 Minuten komplett uns gehört haben", sagte Trainer Claus Schromm. "Gerade in der Phase haben wir versäumt uns zu belohnen. Dann hat 1860 mehr Zugriff bekommen." In der Folge waren die Hausherren die etwas bestimmendere Mannschaft. Die beste Chance für die "Löwen" hatte Prince Owuso, der in der 30. Minute die Latte traf. Mit dem Halbzeitpfiff traf Nico Karger dann zum 1:0. "Das war ein sehr unglücklicher Zeitpunkt für uns", so Schromm. "Ich denke, dass wir mit einem Unentschieden zur Halbzeit alle sehr glücklich gewesen wären. Aktuell sitzen wir in der Kabine und wissen nicht, warum es so ist wie es ist."

Nach der Pause entwickelte sich dann eine äußerst umkämpfte Partie, mit Vorteilen für die Hachinger. Sascha Bigalke hatte die größte Möglichkeit, als sein Freistoß nur an die Latte ging (66.). In der Nachspielzeit musste Kapitän Alexander Winkler dann mit seiner zweiten Gelben Karte binnen einer Minute vom Feld. Kurz darauf erhielt Lukas Königshofer dann aber zweimal die Chancen auf ein Remis mit zwei Glanzparaden am Leben. Doch es half nichts mehr. Es blieb beim Sieg für die Gastgeber.

Bereits am Samstag geht es weiter. Zuhause gegen die SG Sonnenhof Großaspach (14.00 Uhr) gibt es im heimischen Sportpark die nächste Chance auf drei Punkte.

Haching: Königshofer - Winkler, Greger, Endres, Schwabl - Dombrowka (86. Hong), Kiomourtzoglou (74. Krauß) - Bigalke (85. Widemann), Schimmer - Hain, Hufnagel

Tor: 1:0 Karger (45.+1)

Gelbe Karten: Endres (70.), Schwabl (73.), Winkler (90.)

Gelb-Rote Karten: Winkler (90.+1.)

Schiedsrichter: Christof Günsch

Zuschauer: 15.000

zum Spielbericht »