JUNIOREN - SPIELBERICHTE18.11.2019

Erfolgreicher Samstag

Diesen Artikel empfehlen:
ErfolgreicherSamstag
Trotz des Treffers von Felix Lautenbacher hat es für die U15 nicht zum Sieg gereicht.
Foto: SpVgg Unterhaching
Haching Youngsters feiern fünf Siege in sechs Spielen.

U17: Die Hachinger durften dank der Länderspielpause wie die Profis ein freies Wochenende genießen. Als Nächstes wartet bereits die erste Rückrundenpartie auf die Rot-Blauen mit einem Heimspiel gegen den FC Augsburg.

U16: Zweites Heimspiel in Folge, zweiter Sieg in Serie. Die U16 setzte sich mit 5:0 gegen den FV Illertissen durch. Haching kam sehr gut ins Spiel und hatte nach wenigen Minuten bereits einen Pfostentreffer durch den Ex-Illertisser Nico Nollenberger nach Flanke von Max Teich. Auch bei Standards war man gefährlich. Nach einer Ecke von Josef Gottmeier und Kopfball von Fynn Querfurth war Jannis Pankau am zweiten Pfosten zur Stelle und markierte die Führung (15.). Kurz darauf traf Gottmeier per direkten Freistoß aus kurzer Distanz nur die Querlatte. Haching war weiterhin spielbestimmend. Aaron Keller hatte die nächste Gelegenheit nach einer Eckballvariante, scheiterte aber am gegnerischen Torwart. In der 27. Minute konnte er jedoch jubeln, als er nach einem Flankenwechsel von Noah Jontofsohn und Zuspiel von Nico Nollenberger zum 2:0 traf (27.). Den Schlusspunkt der ersten Halbzeit markierte Nollenberger in der 34. Minute selbst, der eine Hereingabe von Noah Jontofsohn zum 3:0 Halbzeitstand verwertete. Das 4:0 nach Wiederbeginn erzielte erneut Nollenberger durch einen direkten Freistoß. Im weiteren Verlauf passierte wenig. Die Haching Youngsters standen defensiv sicher und verteidigten konsequent. Trotz der Kontrolle im Spielaufbau kam man offensiv erst gegen Ende der Partie wieder zu Chancen. Nollenberger erzielte nach Flanke von Louis Fleddermann seinen dritten Treffer (79.) und sorgte gleichzeitig für den Endstand. Trainer Wolfgang Sonnenhauser war zufrieden: „Besonders in der ersten Halbzeit war das eine sehr gute Vorstellung der Mannschaft. Lediglich die Chancenverwertung könnte noch besser sein. Die zweite Halbzeit haben wir dann souverän gestaltet.“ Als Nächstes erwartet die Rot-Blauen ein Auswärtsspiel beim FC Dingolfing.

U15: Gegen Jahn Regensburg hieß es am Ende 2:2. Die frühe Führung der Gäste (5.) glich Felix Lautenbacher nur elf Minuten später aus. Bis zur Halbzeit blieb es beim 1:1. Zehn Minuten vor Schluss bewies Trainer Patrick Unterberger ein glückliches Händchen bei seinen Wechseln. Er brachte Marinus Erber in die Partie, der nur 60 Sekunden später den 2:1-Führungstreffer für die Hachinger erzielte. Doch die Oberpfälzer gaben sich nicht geschlagen und kamen in der Nachspielzeit noch zum Ausgleich. Nach Abschluss der Hinrunde stehen die Rot-Blauen mit 14 Zählern auf Rang vier in der C-Junioren-Regionalliga Bayern. Ein Spiel steht dieses Jahr aber noch. Den Jahresabschluss bildet am kommenden Samstag ein Heimspiel gegen die Würzburger Kickers.

U14: In den NLZ-Förderligen gab es zwei Duelle mit dem FC Ingolstadt, zweimal siegten die Haching Youngsters 2:1. Die U14 begann dabei wie die Feuerwehr. Nach  zwei Minuten gelang den Rot-Blauen die Führung durch Leonhard Fuchs. In der Folge waren die Hachinger in den ersten beiden Dritteln das dominierende Team. Immer wieder konnte man gefährliche Situationen kreieren. Beim Abschluss fehlte aber die nötige Präzision. In der 43. Minute erhöhte Luke Gandl dann auf 2:0. Kurz nach Wiederanpfiff kamen die Gäste dann zum Anschlusstreffer. Die Schanzer erhöhten nun den Druck. Das Spiel verlagerte sich in die Hachinger Hälfte. Ingolstadt tauchte immer wieder vor dem Tor der Rot-Blauen auf, Haching konterte brandgefährlich, doch Tore blieben aus. So feierte die U14 den zweiten Sieg in Folge. Das Fazit des Trainergespanns Nußberger/Buch: „Am Ende wurde es noch einmal spannend, aber insgesamt war es ein absolut verdienter Sieg. Wir sind glücklich, dass sich die Jungs für die guten letzten Wochen belohnen konnten. Jetzt wollen wir am nächsten Samstag daheim gegen Augsburg noch einmal alles geben.“ Auch für den jüngeren C-Junioren-Jahrgang ist die Hinrunde nun vorüber und auch hier steht Platz vier in der Tabelle zu Buche. Im letzten Pflichtspiel in 2019 kommt der FC Augsburg in den Sportpark.

U13: Die U13 machte es noch etwas spannender. In einem Spiel auf „überschaubarem Niveau“ setzen sich die Hachinger aufgrund eines Treffers in den Schlussminuten „etwas glücklich“ mit 2:1 durch. „Wir haben nur sehr schwer ins Spiel gefunden und gerieten zurecht mit 0:1 in Rückstand“, bilanzierte Trainer Thomas Schmeizl. Nach nur neun Minuten gingen die Schanzer in Führung. Es dauerte bis zur 51. Minute ehe Can Paylan ausgleichen konnte. „Nach dem 1:1 war das Spiel dann etwas ausgeglichener von den Spielanteilen her. Ingolstadt war aber zwingender und zielstrebiger in ihrem Spiel“, sagte Schmeizl. „Gegen Ende haben wir uns in unserem Offensiv-Spiel etwas gesteigert und es wurde ein offeneres Spiel.“ Und dieses entschied Maximilian Kapp mit einem Kopfballtor für die Haching Youngsters kurz vor Schluss. „Dank einer engagierten Defensiv-Leistung haben wir drei wichtige Punkte gegen einen direkten Konkurrenten geholt. Kompliment an die Jungs! Das war mit Sicherheit nicht unsere beste Saison-Leistung. Doch die Jungs haben sich trotzdem in das Spiel reingearbeitet und sich dank einer guten Moral den Sieg zusammen erkämpft“, so der Coach. Die Parallelen zur U14 gibt es nicht nur beim Ergebnis zu sehen. Auch die U13 ist nach der Hinrunde Vierter und empfängt am Samstag den FC Augsburg zum Jahresabschluss.

U12: Das zweite 5:0 an diesem Samstag feierte die U12 gegen den SV Schloßberg-Stephanskirchen. Luis Gottfried brachte die Haching Youngsters mit zwei Treffern früh auf die Siegerstraße (10., 22.). Felix Müller erhöhte nur 60 Sekunden nach dem 2:0. Die Rot-Blauen stellten noch vor der Pause auf 5:0, erneut war Luis Gottfried doppelt erfolgreich (27., 29.). Am letzten Spieltag 2019 geht es in der D-Junioren Bezirksoberliga zum FC Greifenberg.

U11: Die Hachinger waren am Samstag und Sonntag beim Bayernwerk-JuniorCup 2019 des TSV Gilching-Argelsried zu Gast. In diesem international hochkarätig besetzten Hallenturnier stießen die Rot-Blauen bis ins Finale vor, wo sie knapp der TSG 1899 Hoffenheim 0:1 unterlagen. Somit landeten die Haching Youngsters am Ende auf einem tollen zweiten Platz. Torhüter Johannes Flötzinger wurde zudem zum besten Keeper des Turniers gewählt. Durch den 4:3-Sieg der in der Liga eingesprungenen U10 gelang dem Team von Janek Frensch und Sylvan Meier zudem eine Hinrunde ohne Punktverlust.

U10: Somit gab es eine Doppelbelastung für die U10. Am Samstag schlug man die DJK Würmtal Planegg 11:1, am Sonntag sprang man dann für die U11 beim TSV Milbertshofen ein. Dort gab es dann den nächsten Sieg (4:3). Das Team der Trainer Robert Stjepanovic und Michael Marseiler beendete ihre Junioren-Gruppe als Dritter.