PROFIS29.11.2018

Flutlicht, Fußball, FCK

Diesen Artikel empfehlen:
UHGFCK
Am 17.Spieltag empfängt die SpVgg Unterhaching den 1.FC Kaiserslautern zum Heimspiel am Freitagabend im Sportpark.

Die Mannschaft von Trainer Michael Frontzeck zählt zu den Favoriten um den Aufstieg in Liga zwei, auch wenn man momentan auf Tabellenplatz zehn steht. Zuletzt spielte der FCK zuhause gegen Wehen Wiesbaden 0:0. Mit insgesamt 18 neuen Spielern zu Beginn der Saison, wurde in Kaiserslautern ein Umbruch eingeleitet. Seit drei Spielen sind die Pfälzer nun ohne Sieg, haben aber durchaus schon fußballerische Qualitäten ihres Kaders unter Beweis gestellt. Michael Frontzeck sagte zudem vor der Partie, dass die Lauterer unbedingt gewinnen wollen. Eine schöne Rahmenbedingung also für das Flutlichtspiel und bwin Topspiel der dritten Liga.  

Schöne Rahmenbedingung auch rund um den Fußball, vor und während der Partie: Zur Vorweihnachtszeit steht der Spieltag morgen in Haching im Zeichen der Sternstunden. Die Vorstädter laufen mit dem Logo auf der Brust auf und es gibt viele weitere Aktionen.

Statistik: Das letzte Aufeinandertreffen zwischen den beiden ehemaligen Bundesligisten fand im Februar 2007 statt, als Haching auswärts bei Lautern mit 0:4 verlor. Insgesamt standen sich beide Teams acht  Mal gegenüber, davon jeweils vier  Mal in der ersten und zweiten Bundesliga In diesen Partien hat Haching bisher gegen Lautern noch nie gewinnen können. Die Gäste aus der Pfalz  konnten vier Mal gewinnen und es gab vier Unentschieden zwischen beiden Mannschaften. Die Partie am Freitagabend ist dementsprechend das erste Aufeinandertreffen der beiden Teams in Liga Drei.

Trainer Claus Schromm: „Allein die Tatsache, dass wir gegen Kaiserslautern ein Punktspiel haben, zeigt wie schnell es im Fußball gehen kann. Wir hoffen auch aufgrund der Sternstundenaktion und diesem Flutlichtspiel auf ein schönes Fußballfest mit vielen Zuschauern.“

Personal: Alexander Kaltner (Reha nach Knie-OP), Maximilian Krauß (Bänderverletzung), Josef Welzmüller (Kreuzbandriss) und Maximilian Bauer (Schlüsselbeinbruch) fehlen am Freitag verletzt. Alexander Winkler steht zudem gelb gesperrt nicht zur Verfügung. Hinter den Einsätzen von Dominik Stahl (angeschlagen aus dem Jena Spiel) und Markus Schwabl (krank) stehen Fragezeichen.

Spielort: HEIMSPIEL, Hachinger Sportpark, Am Sportpark 9, 82008 Unterhaching

Spielzeit: Freitag, den 30. November  2018, Anstoß: 19:00 Uhr

Das Spiel wird live von Telekom Sport übertragen.

zum Spielbericht »