ALLGEMEIN08.10.2019

Kiomourtzoglou für U21 nominiert

Diesen Artikel empfehlen:
OriNtiWebsite
Foto: DFB
Ex-Hachinger vor DFB-Debüt.

Orestis Kiomourtzoglou wurde von Trainer Stefan Kuntz in die deutsche U21-Nationalmannschaft nominiert! Der Ex-Hachinger, der in Unterhaching ausgebildet wurde und im Sommer nach 14 Jahren bei der Spielvereinigung zu Heracles Almelo gewechselt ist, steht im Aufgebot für die beiden Länderspiele in Spanien (10. Oktober) und in Bosnien-Herzegowina (15. Oktober). „Wir freuen uns wirklich sehr, dass er vor seinem Debüt in der Nationalmannschaft steht“, sagt Hachings Präsident Manfred Schwabl. „Wir haben ihn im Sommer nur sehr schweren Herzens gehen lassen, aber es war nach der kompletten Ausbildung in Haching sein ausdrücklicher Wunsch, mal etwas anderes zu sehen und ins Ausland zu wechseln. Die Jungs wissen, dass wir für solche Fälle immer versuchen, eine vernünftige Lösung für beide Seiten zu finden.“

Insgesamt bestritt Kiomourtzoglou 110 Partien für die Profimannschaft der Spielvereinigung (15 Tore/5 Vorlagen), davon 56 in der dritten Liga (4/4). Seit der Saison 2016/17 war er ein fester Bestandteil der 1. Mannschaft und hatte großen Anteil am Aufstieg in die 3. Liga, sowie am Klassenerhalt in den beiden folgenden Jahren.