JUNIOREN - SPIELBERICHTE30.07.2019

Kraft tanken für die Bundesliga-Saison

Diesen Artikel empfehlen:
U17TL
Foto: SpVgg Unterhaching
U17/U16 mit Trainingslager in Tirol – letzte Tests vor den Sommerferien.

Die B-Junioren der SpVgg Unterhaching haben sich in Österreich fit gemacht für die kommende Saison. In den Kitzbüheler Alpen hielten die U17 (Bundesliga) und U16 (Landesliga) ein fünftägiges Trainingslager ab. Vor herrlichem Bergpanorama und bei traumhaften Wetter ließ sich einiges an Kraft sammeln. Für die U17 startet die Saison bereits am 11. August, die U16 greift dann ab 31.08. in der Landesliga an. Auf dem Heimweg aus Tirol stand dann noch ein Testspiel auf dem Programm. Gegen die U19 des TSV 1860 Rosenheim gewannen die Haching Youngsters 2:1. Florian Roggermeier brachte die Rot-Blauen per Kopf und auf Vorlage von Lukas Gratt in Führung (20.). Das 2:0 erzielte Boipelo Mashigo in der 33. Minute. Die Gastgeber kamen nur noch zum Anschluss (87.). „In der ersten Halbzeit waren wir sehr dominant, hatten einige Möglichkeiten und standen defensiv sehr gut und konzentriert. Nach der Pause mussten wir der Hitze und dem fünftägigen Trainingslager etwas Tribut zollen und waren nicht mehr so aktiv, sodass der Gegner zum Anschlusstreffer kam“, sagte Trainer Marc Unterberger. „Nach dem intensiven Trainingslager haben wir in diesem Spiel gegen einen deutlich älteren Gegner mit allem rechnen müssen. Dass uns die Jungs in Sachen Ruhe, Physis und Spieldominanz dann so positiv überrascht haben, freut uns natürlich umso mehr. Auch wenn die Körner in der zweiten Hälfte etwas nachgelassen haben, sind wir mit dem Test rundum zufrieden.“

Bereits in der Woche zuvor besiegten die Rot-Blauen den Vorjahres-Konkurrenten 1. FC Heidenheim 2:0 (1:0). Das 1:0 erzielte Sebastian Burke nach einem Pass von Kaan Horataci. Den Endstand besorgte Florian Roggermeier nach Vorarbeit von Moritz Hohmann. „Die ersten 25 Minuten haben mir richtig gut gefallen, da hätten wir durchaus höher führen können. Bis zur Halbzeit haben wir dann etwas um ein Gegentor gebettelt und hatten Glück, dass es nicht gefallen ist. Die zweite Hälfte war weitestgehend ausgeglichen. Insgesamt bin ich mit dem Test gegen einen guten Gegner zufrieden“, so Unterberger.

Auch die U16, die ebenfalls in Tirol dabei war, testete noch vor der Abreise bei einem Leistungsvergleich in Kaufbeuren. Dort belegten die Hachinger den zweiten Platz. Die erste Partie ging mit 0:2 gegen den FC Augsburg verloren. Allerdings behielt man im zweiten Spiel gegen die U17 des SV Wacker Burghausen mit 1:0 die Oberhand. In einem ausgeglichenen Spiel mit Chancen auf beiden Seiten reichte letztendlich ein Treffer von Nico Nollenberger zum Sieg. Bei einem überzeugenden 5:1-Erfolg gegen den 1. FC Heidenheim trafen erneut Nollenberger (2x), Leon Bucher, Vinzenz Wolf und Leon Eicher für die Rot-Blauen. In den letzten beiden Partien warteten Team A und Team B der gastgebenden SpVgg Kaufbeuren, die mit 4:0 (Tore: Max Teich, Vinzenz Wolf, Jannis Pankau, Leon Bucher) bzw. 2:0 (Louis Fleddermann, Leon Eicher) besiegt werden konnten.

Am letzten Wochenende vor den Sommerferien testeten auch einige andere Teams aus dem Hachinger Nachwuchsleistungszentrum. Die U19 musste sich unter der Woche dem Bundesligisten TSG Hoffenheim mit 1:4 in Bad Wörishofen geschlagen geben. Am Sonntag folgte dann ein 2:1-Sieg gegen Heidenheim. Die Tore für die Haching Youngsters erzielten Ben Travis Wörndl und Florian Deletioglu.

Unter der Woche unterlag die U14 bei der U15 des TSV Murnau mit 0:1.

Am Samstag war noch die U13 im Einsatz. Bei der U14 des SC Fürstenfeldbruck gab es ein 3:3. Maximilian Kapp (3.), Gabriel Freimuth (31.) und Robin Penski (33.) waren für die Vorstädter erfolgreich.