JUNIOREN - SPIELBERICHTE02.12.2019

Mit zwei Siegen in die Winterpause

Diesen Artikel empfehlen:
U19ANS
Die Hachinger U19 besiegte am Sonntag Ansbach 5:1.
Foto: SpVgg Unterhaching
U19 und U13 erfolgreich. U17 unterliegt KSC.

U19: Die Hachinger verabschieden sich mit einem Erfolg in die Winterpause. Am ersten Rückrundenspieltag der A-Junioren-Bayernliga siegten die Rot-Blauen 5:1 über die SpVgg Ansbach. Tizian Zimmermann sorgte nach zehn Minuten für die Führung. Leonard Grob erhöhte noch vor der Pause (36.). Doch die Franken machten es kurz nach Wiederanpfiff nochmal spannend, als Sebastian Schwarz‘ Freistoß abgefälscht zum Anschlusstreffer ins Tor ging (49.). Sandro Porta entschied die Partie jedoch mit einem Doppelpack binnen 120 Sekunden (72., 74.). Finn Jöhren machte in der 84. Minute dann den Deckel drauf. Trainer Robert Lechleiter konnte im Großen und Ganzen zufrieden sein: „Bis auf die zehn Minuten nach dem Anschlusstreffer war es ein souveräner Auftritt der Jungs. Schön war, dass wir mal durch einen unserer zahlreichen Standards in Führung gegangen sind. Nach dem Doppelpack von Porta war das Spiel dann entschieden.“ In der Tabelle stehen die Haching Youngsters an der Spitze. Der 1. FC Nürnberg hat allerdings nur einen Zähler Rückstand und noch zwei Spiele weniger. Die erste Begegnung im neuen Jahr steigt dann am letzten Februar-Wochenende beim TSV 1860 München. 

U17: Die U17 unterlag am Samstag am 15. Spieltag der B-Junioren-Bundesliga 0:1 beim Karlsruher SC. Das Tor des Tages für die Gastgeber erzielte Tim Rossmann in der 24. Minute. Die Rot-Blauen waren jedoch „von Beginn an gut im Spiel und die bessere Mannschaft“, so Trainer Marc Unterberger. „Kurz vor dem 0:1 haben wir die große Chance auf die Führung leider vergeben. Im Anschluss war es bis zur Halbzeit eine ausgeglichene Partie.“ In der zweiten Hälfte gingen die Haching Youngsters dann voll auf den Ausgleich: „Mit dem Rückstand haben wir unsere Ausrichtung in der zweiten Halbzeit offensiver gestaltet. Das hat sich auch voll ausgezahlt, nur der Ausgleich wollte leider nicht fallen“, sagte Unterberger. „Wir sind heute enttäuscht, weil wir uns für ein gutes Spiel nicht mit Punkten belohnt haben. Heute hat die glücklichere Mannschaft gewonnen.“ Zwei Partien stehen in diesem Jahr für die Rot-Blauen noch an. Am kommenden Sonntag (13 Uhr) ist der 1. FC Nürnberg zum letzten Heimspiel am Sportpark zu Gast. 

U16: Für die Rot-Blauen gab es ein freies Wochenende, bevor am Samstag (13 Uhr) der Jahresabschluss gegen den 1. FC Gundelfingen bevorsteht. 

U15: Auch die U15 hatte nach dem Jahresabschluss in der Regionalliga (3:1 über Würzburg) eine Woche zuvor frei.

U14: Die U14 darf sich Turniersieger nennen. Die Hachinger gewannen ein Hallenturnier beim Kirchheimer SC.

U13: Wie auch die U19 geht die U13 mit einem Sieg in die Winterpause. Die Hachinger schlugen am Samstag den FC Augsburg 3:0. „ Es war ein insgesamt verdienter Heimsieg gegen einen direkten Konkurrenten“, sagte Trainer Thomas Schmeizl. Im Ersten Drittel spielte sich viel im Mittelfeld ab. Noch ohne Tore ging es in die erste Pause. „Ab dem zweiten Drittel waren wir dann deutlich aktiver gegen und mit dem Ball und hatten dadurch deutlich mehr vom Spiel als Augsburg. Das Führungstor war dann auch die Folge der zunehmenden Kontrolle über die Partie“, so Schmeizl. Marc Gärtner hatte die Hachinger in der 49. Minute in Führung gebracht. „Wichtig war auch, dass wir defensiv gut gearbeitet und beide Keeper (Lorenz Neff und Georg Schmid, Anm. d. Red) mit wichtigen Paraden die Null festgehalten haben.“ Erik Bär erhöhte in der 62. Minute auf 2:0, bevor Gabriel Freimuth den Endstand herstellte (70.) „Wir sind sehr glücklich über den Sieg gegen den FCA. Das Ergebnis ist dann schlussendlich natürlich deutlich. Trotzdem war es lange Zeit ein enges Match und wir mussten als Mannschaft intensiv dagegengehalten. Kompliment dafür an die Jungs! Hinten raus haben wir uns dann für die gute spielerische Leistung auch mit Toren belohnt. Ein super Abschluss vor der Winterpause“, sagte der Coach. Am nächsten Samstag kommt die U14 des TSV Schwabhausen zu einem Testspiel in den Sportpark (10.45 Uhr).

U12: Die U12 schlug die U13 des VfR Garching in einem Testspiel 3:2.

U11: Die Hachinger waren am Sonntag beim Alpen-Cup des SV Wörgl in Tirol zu Gast und konnten dort den 4. Platz erringen. Im Halbfinale mussten sich die Rot-Blauen „trotz eines richtig guten Spiels“ der U12 von Wacker Innsbruck geschlagen geben. Am Samstag steht gleich das nächste hochkarätige Turnier an. Ab 10 Uhr ist man zu Gast beim SV Poing.

U10: Auch die U10 hatte ein Hallenturnier und wurde Dritter in Mühldorf. Nach drei Siegen aus drei Spielen in der Gruppe (2:0 vs. SV Waldperlach, 10:1 vs. Traunstein, 3:2 vs. Wacker Burghausen) schlug man zunächst den 1. FC Passau im Viertelfinale 9:1. Im Halbfinale unterlagen die Haching Youngsters dann 3:4 Austria Wien. Im „kleinen Finale“ siegten die Rot-Blauen dann gegen RB Salzburg 2:1. Wie die U11 spielt die U10 am nächsten Wochenende ein Hallenturnier beim SV Poing. Start am Sonntag ist ebenfalls um 10 Uhr.

U19: Den Auftakt in den perfekten Sonntag mit drei Siegen aus drei Spielen machte die U19. Die siegte gegen Wacker Burghausen 5:0. „Die Jungs waren nach dem 1:1 in Rosenheim sehr konzentriert und haben auch in dieser Höhe verdient gewonnen. Jetzt wollen wir nächste Woche gegen Ansbach nochmal alles geben und auch die letzten Punkte dieses Jahr einfahren“, sagte Trainer Robert Lechleiter. Dominik Bacher eröffnete den Torreigen in der 11. Minute. Leonard Grob und Tizian Zimmermann sorgten mit einem Doppelschlag (32., 33.) für die 3:0-Pausenführung. Ein erneuter Doppelschlag entschied die Partie dann endgültig. Louis Zimmerschied machte zunächst das 4:0 (69.), Finn Jöhren stellte nur 120 Sekunden später dann den Endstand her. Die letzte Partie des Jahres steigt am kommenden Samstag erneut am Sportpark. Gegner um 12 Uhr ist dann die SpVgg Ansbach.

U17: Die U17 siegte bereits am Samstag 3:2 über den FC Augsburg. Den ausführlichen Bericht gibt es hier.

U16: Den zweiten von drei Erfolgen am Sonntag fuhr die U16 beim FC Dingolfing ein. 5:2 hieß es am Ende. Dabei sah es nach gut 20 Minuten noch gar nicht danach aus. Nach zwei Patzern in der Hachinger Defensive stellten Jonas Petri (12.) und Matthias Schratzenstaller (18.) auf 2:0 für die Gastgeber. Doch die Rot-Blauen ließen sich davon nicht unterkriegen. Nur sechs Minuten nach dem 0:2 traf Josef Gottmeier per direktem Freistoß zum Anschluss. Wiederum nur 180 Sekunden später glich Bastian Eckl mit einem satten Distanzschuss aus. Jannis Pankau drehte die Partie noch vor der Pause (37.) nach einer Ecke, als er am zweiten Pfosten goldrichtig stand. Direkt nach Wiederanpfiff traf Aaron Keller zum 4:2. Vorausgegangen war eine Flanke von Noah Jontofsohn. Keller markierte dann in der 77. Minute auch den Endstand. „In der Höhe war es trotz einer durchwachsenen Leistung ein absolut verdienter Sieg. Jedoch müssen wir noch das ein oder andere Tor mehr machen“, sagte Trainer Wolfgang Sonnenhauser. „Für das restliche Spiel müssen wir uns aber noch strecken.“ Die letzte Partie des Jahres steigt dann am 7.12. um 13 Uhr im Sportpark. Gegner ist dann der FC Gundelfingen.

U15: Die U15 hatte bereits am Samstag ihren Jahresabschluss. Im Heimspiel gegen die Würzburger Kickers siegten die Vorstädter 3:1. Elion Haxhosaj brachte die Haching Youngsters früh auf die Siegerstraße (3.). In der 29. Minute holte Max Krause einen Elfmeter heraus, den Kapitän Dion Ajeti verwandelte. In der 63. Minute traf Krause dann selbst zur Vorentscheidung. Ismael Sterz (65.) gelang nur noch der Anschlusstreffer. Die Rot-Blauen schließen das Jahr 2019 damit auf Platz vier der C-Junioren-Regionalliga Bayern ab.

U14: Keine Punkte gab es für die U14. Gegen den FC Augsburg zog man mit 1:4 den Kürzeren. Cornelius Pfeiffer hatte die Haching Youngsters in Führung gebracht (24.). Die Gäste konnten dann im zweiten Drittel ausgleichen (32.). Im Schlussabschnitt drehten die Fuggerstädter dann die Partie mit Toren in der 54., 59. und 68. Minute. „In unserem letzten Pflichtspiel 2019 haben wir wieder viel Mentalität gezeigt. Wir konnten das Spiel gegen einen starken Gegner lange offen gestalten. Schade, dass es am Ende nicht für Punkte gereicht hat. Aber mit der gezeigten Leistung können wir zufrieden sein“, bilanzierte das Trainergespann Nußberger/Buch. Auch für die U14 ist das Pflichtspieljahr 2019 nun zu Ende. Für die Haching Youngsters steht Platz fünf in der NLZ-Förderrunde zu Buche.

U13: Eigentlich sollte auch die U13 den FC Augsburg empfangen. Die Partie wurde aber um eine Woche auf den 30.11., 14:30 Uhr im Sportpark verschoben.

U12: Die U12 beendete das Jahr mit einem 6:1-Sieg gegen den FC Greifenberg. „Wir haben die Hinrunde heute gut abgeschlossen. Trotz der anfänglichen Anpassungszeit in der Liga haben wir weiter an uns gearbeitet und an unserer gemeinsamen Spielidee festgehalten“, sagte Trainer Jonas Schreiber. „Die Ruhe und Klarheit mit dem Ball aber auch die gewünschte Aggressivität gegen den Ball konnten wir sehr gut weiterentwickeln. Ich wünsche mir für die Rückrunde, dass wir uns für die guten Leistungen auch weiter mit Punkten belohnen.“ Die Tore am Sonntag erzielten Luis Gottfried (14., 19., 53.) und Efe Karakoc (39., 41.). Das 1:0 in der achten Minute war ein Eigentor der Gäste.

U11: Die U11 war bei der Continental Trophy des SV Riedmoos zu Gast und konnte dort den 3. Platz bei diesem U12-Turnier erringen.

U10: Auch die U10 war beim Hallenturnier des SV Riedmoos und wurde im U11-Jahrgang Zweiter.