PROFIS14.04.2019

Niederlage gegen Zwickau

Diesen Artikel empfehlen:
niederlage gegen zwickau
Foto: Sven Leifer
Die SpVgg Unterhaching verliert 0:1 (0:0).

"Zwickau hatte heute das Quentchen mehr Glück", sagte Trainer Claus Schromm nach der Niederlage. Lion Lauberbach machte fast mit der einzigen Chance der Gäste das goldene Tor (61.). 

Bei der SpVgg Unterhaching fiel kurzfristig Marc Endres wegen einer allergischen Reaktion aus. Dafür kamen im Vergleich zum Ligaspiel in Karlsruhe Alexander Winkler, Lucas Hufnagel, Maximilian Krauß und Lukas Königshofer zurück in die erste Elf.

Nach einer ausgeglichenen Anfangsphase kam Haching besser in die Partie, ohne sich große Chancen herauszuspielen. "Mit zunehmender Dauer des Spiels hatten wir die Feldüberlegenheit", so Schromm. Die beste Möglichkeit hatte für lange Zeit Jim-Patrick Müller, der nach einer Hereingabe von Sascha Bigalke knapp das Tor verfehlte (28.). Kurz vor der Pause hatte Stefan Schimmer die Führung auf dem Fuß. Doch er scheiterte per Elfmeter an Zwickaus Keeper Johannes Brinkies (45.). So ging es mit einem 0:0 in die Halbzeit. 

Ohne Wechsel ging es in den zweiten Durchgang. Haching hatte wie in den ersten 45 Minuten mehr vom Spiel, kam aber kaum zu größeren Möglichkeiten. Das Tor machten aber die Gäste. Mit der ersten großen Chance köpfte Lauberbach die Führung für Zwickau (61.). "Das passt natürlich ein bisschen ins aktuelle Bild. Da wurden wir bitter bestraft", sagte der Trainer. Schromm reagierte und brachte Luca Marseiler und Dominik Widemann für Maximilian Krauß und Lucas Hufnagel (66.). Die Spielvereinigung spielte weiter nach vorne, nur der letzte Ball fehlte. So blieb es beim 0:1. "Wir wissen gerade nicht wieso und weshalb. Wenn man aber sieht, dass die Mannschaft Woche für Woche gewillt ist, obwohl wir jedes Mal in die Fresse bekommen", so Schromm. "Da sage ich Respekt und Hut ab. Wenn wir so weiter machen, wird es irgendwann wieder klappen."

Weiter geht es für die Spielvereinigung am Samstag mit dem Auswärtsspiel bei Fortuna Köln (14.00 Uhr).

Haching: Königshofer, Dombrowka, Winkler, Schwabl, Bauer, Hufnagel (66. Widemann), Kiomourtzoglou, Krauß (66. Marseiler), Müller (77. Ehlich), Bigalke, Schimmer

Schiedsrichterin: Katrin Rafalski

Gelbe Karten: Bigalke

Tor: 0:1 Lauberbach (61.) 

Zuschauer: 2000

zum Spielbericht »

<%-- --%>