PROFIS04.10.2019

"Gute Spannung und Überzeugung!"

Diesen Artikel empfehlen:
VorMnster
Foto: Sven Leifer
Am letzten Wiesn-Samstag kommt Münster nach Unterhaching.

Auf zum letzten Wiesn-Wochenende! Am Samstag, 5. Oktober 2019, spielt die SpVgg Unterhaching gegen Preußen Münster. Anpfiff ist um 14.00 Uhr. Schiedsrichter der Partie ist Florian Lechner (Hornsdorf). Magenta Sport und das Bayerische Fernsehen übertragen das Spiel live, zudem berichtet der Radiosender M94.5.

Am Samstag wird Einiges im Sportpark geboten sein. Zwischen 10.00 Uhr und 12.00 Uhr gibt es im Hachinger Wirtshaus zwei Weißwürste, eine Brezn und ein Weißbier für nur 6,90 Euro. Außerdem wird es in der Geschäftsstelle ab 10.00 Uhr die Möglichkeit geben, Karten für das Toto-Pokal-Derby am 11. Oktober beim TSV 1860 München zu kaufen. Ein Ticket kostet 16 Euro. Zudem werden die Blaskapelle Wolpertinger aus Schweitenkirchen und die Blaskapelle Feldkirchen im Stadion spielen.

Der Gegner: Preußen Münster wartet seit sechs Spielen in der 3. Liga auf einen Sieg. Am vergangenen Wochenende gab es gegen den FC Bayern II ein 1:4 (0:4). Bereits nach dem ersten Durchgang war die Partie entschieden, Rufat Dadashov erzielte spät den Ehrentreffer (82.). „Das waren heute brutale Abwehrfehler und 45 richtig schlechte Minuten“, sagte Trainer Sven Hübscher nach der Partie. „Die zweite Halbzeit lasse ich aus meinen Betrachtungen völlig raus, ich bin komplett unzufrieden wie die erste Hälfte gelaufen ist.“ Auch Geschäftsführer Malte Metzelder fand nach dem Spiel kritische Worte: „Die erste Halbzeit war desolat. Da werden wir drüber sprechen müssen. Keiner hat heute seine Leistung gebracht. In der Pause hätten wir 11 Mann auswechseln können. So darf man zuhause nicht auftreten.“

Bislang holte Münster die Punkte eher in der Heimat. Auswärts sprang in dieser Saison noch kein Sieg heraus, lediglich zwei Unentschieden stehen in der Bilanz. Kapitän Julian Schauerte: „So darf es wahrlich nicht weitergehen. Geredet haben wir genug. Es ist kurz vor 12.“

In der vergangenen Saison gab es im Sportpark ein 1:1 (1:0). Stephan Hain hatte Haching in Führung gebracht (10.), Fabian Mening erzielte den Ausgleich (79.).

Die Bilanz: In der 3. Liga gab es bislang zwölf Spiele. Haching gewann fünf Partien (drei Unentschieden).

Pressekonferenz

Claus Schromm über…

… die Nominierung von Nico Mantl für die U20-Nationalmannschaft: „Da freuen wir uns natürlich. Wenn ein 19-Jähriger in der 3. Liga so gut spielt, dann hat er sich das auch verdient. Das spricht natürlich auch für unsere Torwart-Ausbildung. Da muss man dann auch mal die Komplimente an Sebastian Wolf und Wolfgang Kellner weitergeben. Die haben ihn über Jahre hinweg entwickelt.“

… das Spiel: „Man kennt ja die Geschichte vom angeschlagenen Boxer. Wenn Meppen in Duisburg gewinnt, warum sollte es dann auch nicht Münster in Unterhaching schaffen? Deswegen verstehe ich die defensiven Äußerungen von Preußen nicht. Wir werden aber natürlich alles entgegensetzen, dass es Münster nicht gelingt. Wenn ich sehe, wie die Jungs auch auf dem Trainingsplatz agieren, da ist eine gute Spannung und Überzeugung.“

… das Personal: „Statt acht Verletzte, haben wir nur noch sieben. Moritz Heinrich wird im Kader sein.“

zum Spielbericht »