JUNIOREN - SPIELBERICHTE17.11.2018

U11 holt Herbstmeisterschaft!

Diesen Artikel empfehlen:
U11 Herbstmeisterschaft2
Foto: SpVgg Unterhaching
In einem hochklassigen „Endspiel“ um die Herbstmeisterschaft setzte sich die Hachinger U11 gegen den FC Bayern durch. Danach wurde gejubelt.

„Wir singen Humba, Humba, Täterä“ schallte es nach Abpfiff über den Kunstrasen im Unterhachinger Sportpark. Die U11 der Rot-Blauen hatte soeben nicht nur das Derby gegen die U10 des FC Bayern mit 3:2, sondern obendrein noch die Herbstmeisterschaft in der Gruppe West Jaguar für sich entschieden. Aber der Reihe nach.

Bereits wenige Sekunden nach Anpfiff kamen die Gastgeber zu zwei richtig guten Möglichkeiten, die der Bayern-Keeper allerdings glänzend parierte. Beide Mannschaften gingen von Beginn an hohes Tempo und kamen immer wieder zu Torchancen, konnten diese aber nicht nutzen. Mitte der ersten Halbzeit gingen die Hachinger schließlich durch einen Treffer von Luis Gottfried in Führung. Doch die Gäste erhöhten nun den Druck merklich und kamen noch vor der Halbzeit zum Ausgleich. Mit diesem 1:1 ging es auch in die Pause.

Nach Wiederanpfiff kamen die Vorstädter besser in die zweite Hälfte und konnten durch den Doppelpacker Luis Gottfried die erneute Führung herstellen. Wesley Krattenmacher erhöhte kurze Zeit später sogar auf 3:1. Die Roten gaben den Kampf aber nicht auf und kamen in der Nachspielzeit durch ein Hachinger Eigentor noch zum Anschluss. Trotz der hektischen Schlussphase hielten die Gastgeber dem Druck stand und brachten den Sieg über die Zeit, obwohl das Ergebnis aufgrund des Chancenpluses für die Hachinger auch höher hätte ausfallen können. „Wir haben gut die letzte Treppenstufe genommen. Auch wenn das Ergebnis am Ende enger aussieht als möglich gewesen wäre“, analysierte Trainer Jonas Schreiber. Nach dem Abklatschen mit dem Gegner und der fairen Gratulation der Bayern ließen die Jungs ihrer Freude nun freien Lauf. So eine Herbstmeisterschaft gehört eben doch ordentlich gefeiert.