JUNIOREN - SPIELBERICHTE02.05.2019

U12 holt Derby-Sieg

Diesen Artikel empfehlen:
U12Derbysieg
Foto: Florian Fussek
Haching schlägt 1860, Remis für U19 und U16 verliert.

U19: Im „Landkreisderby“ gab es für die Hachinger ein 1:1-Unentschieden (0:0) beim FC Deisenhofen. „Wir haben in der zweiten Hälfte aggressiv gespielt und sind dann auch verdient in Führung gegangen“, sagte Trainer Robert Lechleiter. „Leider hatten wir einmal keinen Zugriff und wurden mit dem späten Ausgleich bestraft.“ In einem hartumkämpften Derby hatten die Hachinger mehr Ballbesitz, konnten diesen in der ersten Halbzeit aber nicht in eine Führung ummünzen. Direkt nach der Pause hatten dann die Gastgeber ihre beste Möglichkeit, trafen dabei aber nur den Pfosten. Die Rot-Blauen waren weiterhin die tonangebende Mannschaft. In der 74. Minute erzielte Finn Jöhren dann die verdiente Führung für die Haching Youngsters. Doch die Deisenhofener gaben sich nicht auf, warfen Alles nach vorne und wurden durch Florian Schmids Ausgleich (82.) belohnt. Durch dieses Remis rutschen die Vorstädter wieder auf Rang drei der A-Junioren Bayernliga ab. Bereits am Sonntag geht es mit einem Heimspiel gegen die SpVgg Ansbach weiter.

U16: Nach dem Last-Minute-Derbysieg gingen die Haching Youngsters mit einer großen Portion ins Heimspiel gegen den FC Memmingen. In einem klassischen Abstiegskampf-Duell gingen jedoch die Gäste mit 1:0 in Führung. Dennis Picknik war in der 34. Minute erfolgreich. Kurz nach dem Seitenwechsel erhöhte dann Joel Mayr (42.) zu Gunsten der Allgäuer. Dabei blieb es auch bis zum Ende. Die U16 bleibt damit Schlusslicht in der B-Junioren Bayernliga. Am Samstag empfangen die Vorstädter den FC Augsburg II.

U12: Einen echten Derby-Sieg durfte die U12 unter den Augen von Präsident Manni Schwabl feiern. Gegen den TSV 1860 München setzten sich die Hachinger mit 3:0 (1:0) am heimischen Sportpark durch. „Was die Jungs in diesem Spiel abgeliefert haben, grenzt an Perfektion. Wir sind sehr stolz auf die Mannschaft, die über das ganze Spiel hinweg willensstark, laufintensiv und zudem noch spielerisch überzeugend aufgetreten ist. Wir wollen jetzt diese Form aufrecht erhalten und in den nächsten Spielen weiter punkten.“, sagte Trainer David Schneider. Es lief alles nach Plan für die Rot-Blauen. Bereits nach zehn Minuten gingen die Gastgeber durch Can Paylan in Führung. Daran änderte sich bis zur Pause nichts. In der zweiten Halbzeit konnte Tommy Hieble zunächst auf 2:0 (36.) erhöhen. Zehn Minuten vor dem Ende machte Severin Schwimmer dann mit dem 3:0 alles klar. Nach dem Abpfiff bejubelten die Haching Youngsters den Derbysieg ausgelassen und durften sich die Glückwünsche eines stolzen Präsidenten abholen. Damit bleiben die Rot-Blauen in der laufenden Saison ohne Derbyniederlage und verloren auch keine Partie gegen ein anderes Nachwuchsleistungszentrum. Am Sonntag geht es in der D-Junioren Bezirksoberliga, in der die Hachinger weiterhin Platz drei belegen, beim DFI Bad Aibling weiter.

U11: Die Hachinger traten beim Wüstenrot-Cup des VfR Garching an und wurden bei diesem hochkarätigen U12-Turnier Zweiter. Die Vorrunde konnte die U11 als Erster abschließen. In der anschließenden Goldrunde musste abermals ein Gruppensieg her, um in das Finale einzuziehen. Im Finale kamen die Hachinger gegen Neumarkt nicht über ein 1:1 hinweg und mussten ins Neun-Meter-Schießen. Dieses wurde mit 1:2 verloren. "Wir haben heute über weite Strecken ein gutes Turnier gespielt. Leider haben wir dieses Mal im Neun-Meter-Schießen den Kürzeren gezogen", so Trainer Jonas Schreiber.

U10: Die „kleinsten“ Hachinger konnten sich in einem engen Testspiel gegen die U10 von Jahn Regensburg durchsetzen. Nachdem in den ersten beiden Dritteln keine Tore fielen, konnte Moritz Bronner im letzten Drittel auf 1:0 für die Rot-Blauen stellen. Jedoch gelang dem Jahn der direkte Ausgleich. Kurz vor Schluss markierte Matti Grosche den 2:1-Siegtreffer für die SpVgg. „Aufgrund der Vielzahl der Torchancen und der Arbeit gegen den Ball, ist der Sieg mehr als verdient“, bilanzierte Trainer Janek Frensch. Kommenden Mittwoch beginnt wieder der Ligaalltag mit einem Heimspiel gegen den SV Lohhof. 

Die Hachinger U19 bleibt in der Erfolgsspur. Das Team von Robert Lechleiter und Sebastian Backer holte einen nach 90 Minuten "verdienten Sieg nach einer konzentrierten Leistung" gegen den FC Memmingen. Nach 25 Minuten gingen die Rot-Blauen durch Fabian Cavadias in Führung. Mit dem 1:0 ging es auch in die Pause. "Wir hätten das Spiel schon zur Halbzeit entscheiden können, leider wurde uns ein regulärer Treffer von Laurin Demolli aber aberkannt", bilanzierte Robert Lechleiter. Schiedsrichter Bernhard Gahr hatte auf Foul am Torwart entschieden. In der zweiten Hälfte ließen sich die Haching Youngsters aber nicht beirren und spielten weiter nach vorne. So war es der eingewechselte Finn Jöhren, der in der 81. Minute durch eine gute Aktion das Spiel entschied. Mit diesem 2:0-Sieg bleiben die Vorstädter auf Rang drei der Tabelle, im Gleichschritt mit dem SSV Jahn Regensburg. 

U16 erhält "rote Laterne"

Weniger gut lief es in der B-Junioren Bayernliga. Gegen die SpVgg Grün-Weiß Deggendorf mussten die Haching Youngsters eine 0:3-Niederlage hinnehmen. Die Gäste aus Niederbayern gingen durch Sebastian Kett bereits nach elf Minuten in Führung. Anschließend hielten die Rot-Blauen die Partie aber lange offen. Kurz vor Schluss entschieden die Deggendorfer die Partie dann durch einen Doppelschlag (61., 62.). Durch dieses Ergebnis rutschen die Hachinger auf den letzten Platz der Tabelle ab. Der Abstand zum sicheren Ufer beträgt nun acht Zähler.