JUNIOREN - SPIELBERICHTE05.05.2019

U15 mit Last-Minute-Remis im Derby

Diesen Artikel empfehlen:
U151860
Foto: Lars Schade
Haching und 1860 trennen sich im Derby 2:2.

Die U15 kam mit einer Energieleistung zu einem späten Punktgewinn im Derby gegen die Münchner Löwen. Von Beginn an war das Spiel eher taktisch geprägt, Chancen waren auf beiden Seiten Mangelware. Gefährlich wurde es in der Anfangsphase durch zwei hohe Bälle in den Strafraum der Junglöwen aber trotzdem. Jannis Pankau verpasste das Tor lediglich um ein paar Zentimeter. Einmal kamen auch 1860 nennenswert vor das Tor der Rot-Blauen. Eine kombinierte Abwehraktion von Verteidiger Luciano Grünwald und Torwart Hannes Heilmair entschärfte die Situation jedoch. Kurz vor dem Pausenpfiff erzielten die Löwen dann jedoch die überraschende Führung (35.). 

Nach der Pause versuchten die Hachinger das Spiel zu kontrollieren und kamen folgerichtig regelmäßig zu gefährlichen Aktionen. Lediglich der Abseitspfiff des Unparteiischen ließ den Spielstand unverändert. Genau in diese Druckphase der Hachinger konnten die Münchner Löwen ihren zweiten Treffer nachlegen und auf 0:2 (58.) stellen. In den verbleibenden zehn Minuten riskierten die Vorstädter nun alles und kamen nur zwei Minuten später zum Anschluss durch Luciano Grünwald (60.). Angestachelt durch den Treffer erhöhten die Haching Youngsters nun von Minute zu Minute das Risiko. Die Folge daraus war ein offener Schlagabtausch auf beiden Seiten. Auch die Münchner Löwen zeigten sich risikofreudig und beteiligten sich am Spiel mit schnell hin und her schwappenden Kontern. Kurz vor dem Schlusspfiff erwies sich Luciano Grünwald erneut als Torschütze, indem er den Ball zum zweiten Mal im Gehäuse der Münchner Löwen unterbrachte. Während das Trainerteam mit der Moral der Truppe einverstanden war, so mahnten sie auch Verbesserungspotenziale an. „Es war richtig gut, wie wir heute zurück gekommen sind. Das gibt uns einen ordentlich Schub für die nächsten 14 Tage", so Trainer Patrick Unterberger. "Wir wollen aber unsere guten Phasen noch länger und konstanter spielen."

Das letzte Saisonspiel in der Regionalliga Bayern findet am 18.05. bei der SpVgg GW Deggendorf statt.

Die Hachinger U19 bleibt in der Erfolgsspur. Das Team von Robert Lechleiter und Sebastian Backer holte einen nach 90 Minuten "verdienten Sieg nach einer konzentrierten Leistung" gegen den FC Memmingen. Nach 25 Minuten gingen die Rot-Blauen durch Fabian Cavadias in Führung. Mit dem 1:0 ging es auch in die Pause. "Wir hätten das Spiel schon zur Halbzeit entscheiden können, leider wurde uns ein regulärer Treffer von Laurin Demolli aber aberkannt", bilanzierte Robert Lechleiter. Schiedsrichter Bernhard Gahr hatte auf Foul am Torwart entschieden. In der zweiten Hälfte ließen sich die Haching Youngsters aber nicht beirren und spielten weiter nach vorne. So war es der eingewechselte Finn Jöhren, der in der 81. Minute durch eine gute Aktion das Spiel entschied. Mit diesem 2:0-Sieg bleiben die Vorstädter auf Rang drei der Tabelle, im Gleichschritt mit dem SSV Jahn Regensburg. 

U16 erhält "rote Laterne"

Weniger gut lief es in der B-Junioren Bayernliga. Gegen die SpVgg Grün-Weiß Deggendorf mussten die Haching Youngsters eine 0:3-Niederlage hinnehmen. Die Gäste aus Niederbayern gingen durch Sebastian Kett bereits nach elf Minuten in Führung. Anschließend hielten die Rot-Blauen die Partie aber lange offen. Kurz vor Schluss entschieden die Deggendorfer die Partie dann durch einen Doppelschlag (61., 62.). Durch dieses Ergebnis rutschen die Hachinger auf den letzten Platz der Tabelle ab. Der Abstand zum sicheren Ufer beträgt nun acht Zähler.