JUNIOREN - VORBERICHTE29.11.2019

U19, U17 und U13 gefordert

Diesen Artikel empfehlen:
U19 U17 und U13 gefordert
Die Hachinger U19 empfängt am Samstag die SpVgg Ansbach.
Foto: SpVgg
Heimspiele gegen Ansbach und Augsburg, U17 muss nach Karlsruhe.

U19: Nach einer erfolgreichen Hinrunde mit 32 Zählern aus 13 Partien steht für die Haching Youngsters vor der Winterpause bereits das erste Rückrundenspiel an. Am Samstag um 12 Uhr ist die SpVgg Ansbach am Sportpark zu Gast. Am 1. Spieltag der A-Junioren-Bayernliga 2019/20 siegten die Rot-Blauen bei den Mittelfranken mit 5:0. Die Treffer erzielten Jannis Turtschan, Dominik Bacher, Finn Jöhren, Sandro Porta und Bryan Stubhan. Haching konnte sich zuletzt 5:0 gegen Wacker Burghausen durchsetzen, die Ansbacher trennten sich von Memmingen 1:1.

U17: Die Haching Youngsters wollen nachlegen. Nach dem tollen 3:2-Heimsieg gegen den FC Augsburg geht es am Wochenende nun nach Karlsruhe. „Der KSC hat zuletzt zweimal in Folge 0:0 gespielt. Nicht nur deswegen erwarten wir eine kompakte Defensive. Sie haben auch mit nur 21 Gegentreffern für ihren Tabellenplatz verhältnismäßig wenig Tore bekommen. Wir werden viel Geduld und Zielstrebigkeit brauchen“, sagt Trainer Marc Unterberger. „Für uns gilt es, den Schwung aus dem Augsburg-Spiel mit nach Karlsruhe zu nehmen. Trotzdem wollen wir kompakt stehen und den Gegner nicht zur Entfaltung kommen lassen. Es wird ein Spiel, in dem Kleinigkeiten ausschlaggebend sein werden.“ Der KSC erkämpfte sich am vergangenen Spieltag ein 0:0-Unentschieden beim VfB Stuttgart. Die Hachinger haben an das Hinspiel im August gute Erinnerungen. 2:0 schlug man die Badener damals durch die Tore von Kaan Horataci und Daniel Hausmann. Anstoß am Wildpark ist am Samstag  um 14 Uhr.

U16: Die U16 beschließt ihr Pflichtspieljahr erst am kommenden Wochenende mit einem Heimspiel gegen den FC Gundelfingen. Am Samstag und Sonntag hat die Mannschaft von Trainer Wolfgang Sonnenhauser frei.

U15: Die U15 hat an diesem Wochenende ebenfalls frei.

U14: Für die U14 geht es am Samstag zum Kirchheimer SC (Florianstr. 24, 85551 Kirchheim). Dort wird ab 9:15 Uhr ein Hallenturnier ausgetragen.

U13: Die U13 dagegen muss in 2019 noch einmal in der Liga ran. Die Haching Youngsters empfangen am Samstag den FC Augsburg zur ersten Rückrundenpartie. Dabei trifft der Vierte der NLZ-Förderliga auf den Dritten. Trainer Thomas Schmeizel erwartet ein „enges und umkämpftes Match. Beide Teams haben bisher eine gute Saison gespielt. Wir wollen mit einem Erfolgserlebnis in die Winterpause gehen.“ Anstoß am Sportpark ist um 14:30 Uhr.

U12: Die U12 hat ebenfalls ein freies Wochenende vor sich.

U11: Die Zeit der Hallenturniere ist angebrochen. Die U11 ist am Sonntag beim SV Wörgl in Tirol (Dr.-Franz-Stumpf-Str. 2 6300 Wörgl) zu Gast. Dort wird ab 13:30 Uhr der Alpen-Cup ausgetragen.

U10: Auch die U10 spielt an diesem Wochenende ein Hallenturnier. Gastgeber am Samstag um 10 Uhr ist der FC Mühldorf (Europastr. 3 84453 Mühldorf am Inn). 

Auf nach Stuttgart!
U17 ist am Sonntag beim VfB zu Gast, U19 empfängt Landshut.
U19: Nach zuletzt vier Siegen und dem Last-Minute-Derbyerfolg (2:1) in Deisenhofen in der vergangenen Woche empfangen die Hachinger nun die SpVgg Landshut. Die Ergebnisse der Niederbayern lauteten in den letzten drei Partien 1:0. Gegen FV Illertissen und den FC Memmingen fuhren die Landshuter Siege ein, bei Quelle Fürth unterlagen sie. Am Sonntag ist Anpfiff auf dem Kunstrasen am Sportpark um 12 Uhr. 
U17: Die Hachinger U17 reist am Sonntag zum VfB Stuttgart. Trainer Marc Unterberger weiß um die Stärken der Schwaben: „Der VfB ist sehr gut in die Saison gestartet. Zuletzt hatten sie eine kleine schwächere Phase, die sie mit dem Sieg gegen Augsburg (3:1) letzte Woche aber sehr souverän beendet haben. Sie sind eine taktisch und spielerisch flexible Mannschaft, die insgesamt sehr offensiv ausgerichtet ist.“ Er sieht die Gastgeber "in diesem Spiel als Favorit. Für uns wird es drauf angekommen, die Offensivpower vom VfB frühzeitig zu stoppen. Da müssen wir von Beginn an hellwach und hochkonzentriert sein. Viele kleine Dinge die uns im Spiel gegen Freiburg nicht gefallen haben, haben wir unter der Woche thematisiert. Wenn wir das auf den Platz bringen, haben wir Chancen auf eine Überraschung", so Unterberger. Anpfiff in Stuttgart ist am Sonntag um 14 Uhr.
U16: Die Hachinger haben nun zwei Heimspiele in Folge. Den Anfang macht das Derby am Samstag gegen den Partnerverein FC Deisenhofen. Anpfiff im Hachinger Sportpark ist um 16.45 Uhr. 
U15: Nach einer spielfreien Woche geht es nun für die Hachinger U15 in Augsburg weiter. Die Rot-Blauen dürften nach dem 1:0-Derbysieg gegen den TSV 1860 München mit einer breiten Brust nach Bayerisch-Schwaben fahren. Anstoß am Samstag in der C-Junioren-Regionalliga ist um 13.15 Uhr. 
U14: Für die U14 geht es zum SSV Jahn Regensburg (So., 13.30 Uhr). Beide Teams mussten zuletzt knappe Niederlagen einstecken. Die Hachinger verloren zuhause 1:2 gegen Greuther Fürth, die Oberpfälzer mit dem gleichen Ergebnis gegen den 1. FC Nürnberg.
U13: Auch die U13 musste sich Greuther Fürth knapp geschlagen geben (2:3). Nun geht es nach Nürnberg. "Es wird ein schweres Auswärtsspiel beim punktverlustfreien Club. Der Tabellenführer ist klarer Favorit. Wir brauchen einen guten Tag und ein wenig Spielglück, um etwas aus Nürnberg mitnehmen zu können", sagt Trainer Thomas Schmeizl. Angestoßen wird die Partie am Sonntag um 12.30 Uhr. 
U12: In der D-Junioren-Bezirksoberliga steht Spieltag elf an. Die Hachinger treten dabei am Samstag um 11.45 Uhr bei Wacker Burghausen an.
U11: Nach einem 3:1-Derbysieg gegen die Münchner Löwen und einer anschließenden spielfreien Woche geht es für die Haching Youngsters nun zuhause gegen den TSV Dachau (Sa., 10 Uhr).
U10: Auch die U10 hatte vergangenes Wochenende spielfrei und spielt ebenfalls am Samstag um 10 Uhr. Gegner ist die SpVgg Markt Schwabener Au.