JUNIOREN - SPIELBERICHTE08.04.2019

Zwei Derbyniederlagen und ein -Remis

Diesen Artikel empfehlen:
080419
Foto: Lars Schade
Nicht alle Haching-Youngsters-Teams konnten an diesem Wochenende Erfolge verbuchen.

U19: Die Hachinger bleiben in der Erfolgsspur. Das Team von Robert Lechleiter und Sebastian Backer holte einen nach 90 Minuten "verdienten Sieg nach einer konzentrierten Leistung" gegen den FC Memmingen. Nach 25 Minuten gingen die Rot-Blauen durch Fabian Cavadias in Führung. Mit dem 1:0 ging es auch in die Pause. "Wir hätten das Spiel schon zur Halbzeit entscheiden können, leider wurde uns ein regulärer Treffer von Laurin Demolli aber aberkannt", bilanzierte Robert Lechleiter. Schiedsrichter Bernhard Gahr hatte auf Foul am Torwart entschieden. In der zweiten Hälfte ließen sich die Haching Youngsters aber nicht beirren und spielten weiter nach vorne. So war es der eingewechselte Finn Jöhren, der in der 81. Minute durch eine gute Aktion das Spiel entschied. Mit diesem 2:0-Sieg bleiben die Vorstädter auf Rang drei der Tabelle, im Gleichschritt mit dem SSV Jahn Regensburg. 

U16 erhält "rote Laterne"

U16: Weniger gut lief es in der B-Junioren Bayernliga. Gegen die SpVgg Grün-Weiß Deggendorf mussten die Haching Youngsters eine 0:3-Niederlage hinnehmen. Die Gäste aus Niederbayern gingen durch Sebastian Kett bereits nach elf Minuten in Führung. Anschließend hielten die Rot-Blauen die Partie aber lange offen. Kurz vor Schluss entschieden die Deggendorfer die Partie dann durch einen Doppelschlag (61., 62.). Durch dieses Ergebnis rutschen die Hachinger auf den letzten Platz der Tabelle ab. Der Abstand zum sicheren Ufer beträgt nun acht Zähler.  

C-Junioren mit Niederlage und Derby-Punkt

U15: Die Hachinger musste am Samstag dem FC Augsburg mit 1:4 den Vortritt lassen. Bereits zur Pause führten die Fuggerstädter in einer ausgeglichenen Hälfte durch zwei Konter mit 0:2. Im zweiten Durchgang dann das selbe Bild. Mutig auftretende Hachinger wurden durch zwei Konter der Augsburger mit dem zwischenzeitlichen 0:4 bestraft. Der Treffer durch Nils Ortel zwei Minuten vor Ende der Partie war nur noch Ergebniskosmetik. „Der Auftritt stellt uns in großen Teilen zufrieden, das Ergebnis natürlich ganz und gar nicht. Jetzt haben wir nächste Woche ein Derby vor der Brust. Ich hoffe die Mannschaft kann dann die positiven Dinge von heute mitnehmen und erneut abrufen. An zwei, drei Stellschrauben werden wir unter der Woche drehen um die Zahl der Gegentreffer zu verkleinern.“ so Trainer Patrick Unterberger nach Abpfiff.

U14: Die Hachinger holen im Derby gegen den TSV 1860 München ein 1:1-Unentschieden. Die Gäste gingen nach einem Foulelfmeter nach einer Viertelstunde in Front. Bei dieser knappen Führung für die "Löwen" blieb es lange, bis Joker Maurice Krattenmacher kurz vor Schluss noch zum umjubelten Ausgleich traf. 

D-Junioren mit Derby und Top-Spiel

U13: Das zweite Förderrunden-Derby geht an die "Löwen". In einer intensiven Partie gewannen die Gäste des TSV 1860 München mit 4:2. Ein intensives und emotionales Derby ging lange Zeit hin und her. Beide Seiten schenkten sich nichts und es entwickelt sich ein offener Schlagabtausch. Eine 1:0- (Eigentor, 12.) und 2:1-Führung (Noah Markulin, 24.) der Hachinger reichte am Ende allerdings nicht zum zweiten Derbysieg der Saison. Aufgrund der geschlossenen Mannschaftsleistung war der Sieg der Löwen am Ende nicht unverdient. „Leider konnten wir den erhofften Derbyerfolg nicht verbuchen. Mit den ersten zwei Dritteln bin ich trotzdem nicht unzufrieden. Wir konnten aber am Ende nach dem 2:3 nicht mehr wirklich Akzente nach vorne setzen. Jetzt gilt es wieder das Positive mitzunehmen und mit neuem Schwung in die nächsten Spiele zu gehen“, so Trainer Thomas Schmeizl. 

U12: In einem temporeichen und intensiven Spiel entführte die U12 einen Punkt beim Tabellennachbarn FC Ingolstadt. Früh erzielte Can Paylan nach einer schönen Kombination die Führung für die Hachinger. Kurz vor der Halbzeit glichen die Ingolstädter nach einem Eckball zum 1:1 Endstand aus.

Beide Teams hatten in der zweiten Hälfte noch Möglichkeiten das Spiel für sich zu entscheiden, am Ende stand aber ein leistungsgerechtes Unentschieden. "Die Jungs haben heute enormen Aufwand betrieben und haben sich mit dem Punkt belohnt. Mit etwas Glück wäre sogar mehr drin gewesen", bilanzierte Trainer David Schneider. Der Fokus gilt jetzt schon wieder den beiden Topspielen gegen den Tabellenzweiten Kirchheim (Mittwoch, 18 Uhr am Sportpark) und dem Tabellenführer FC Bayern am Samstag.

E-Junioren ebenfalls mit Derby und Test

U11: Die Hachinger U11 gewinnt im Testspiel mit 6:0 gegen Fürstenfeldbrucks U12. Zur Halbzeit stand es bereits 4:0. "Gegen einen tiefstehenden Gegner haben wir uns heute viele Chancen erarbeitet. Wir hatten seit längerem mal wieder einen tiefstehenden Gegner und konnten in diesem Bereich ein paar Themen ansprechen", so Trainer Jonas Schreiber.

Speziell in der ersten Halbzeit traten die Haching Youngsters sehr dominant gespielt. "Das 4:0 ging in den 30 Minuten mehr als in Ordnung. Zweite Halbzeit haben wir weiterhin gut gespielt, obwohl wir ein wenig Tempo rausgenommen haben. Fürstenfeldbruck agierte allerdings auch aggressiver als noch in den ersten Halbzeit", sagte Schreiber.

U10: Auch die "Kleinsten" aus dem Hachinger NLZ hatten ein Derby vor der Brust. Für die U10 ging es an die Grünwalder Str. zum TSV 1860 München. Es ging direkt mit einem Fehlstart für die Hachinger los, die nach zwei Minuten bereits mit 0:2 zurücklagen. Erst nach der Halbzeit fielen die übrigen Treffer. Den Anschluss von Philipp Koscielniak (40.) konterten die Gastgeber nur 120 Sekunden später. Doch Koscielniak verkürzte erneut im Gegenzug. Dabei blieb es aber. Mit einer 2:3-Derbyniederlage ging es für die Hachinger zurück in die Vorstadt

Die Hachinger U19 bleibt in der Erfolgsspur. Das Team von Robert Lechleiter und Sebastian Backer holte einen nach 90 Minuten "verdienten Sieg nach einer konzentrierten Leistung" gegen den FC Memmingen. Nach 25 Minuten gingen die Rot-Blauen durch Fabian Cavadias in Führung. Mit dem 1:0 ging es auch in die Pause. "Wir hätten das Spiel schon zur Halbzeit entscheiden können, leider wurde uns ein regulärer Treffer von Laurin Demolli aber aberkannt", bilanzierte Robert Lechleiter. Schiedsrichter Bernhard Gahr hatte auf Foul am Torwart entschieden. In der zweiten Hälfte ließen sich die Haching Youngsters aber nicht beirren und spielten weiter nach vorne. So war es der eingewechselte Finn Jöhren, der in der 81. Minute durch eine gute Aktion das Spiel entschied. Mit diesem 2:0-Sieg bleiben die Vorstädter auf Rang drei der Tabelle, im Gleichschritt mit dem SSV Jahn Regensburg. 

U16 erhält "rote Laterne"

Weniger gut lief es in der B-Junioren Bayernliga. Gegen die SpVgg Grün-Weiß Deggendorf mussten die Haching Youngsters eine 0:3-Niederlage hinnehmen. Die Gäste aus Niederbayern gingen durch Sebastian Kett bereits nach elf Minuten in Führung. Anschließend hielten die Rot-Blauen die Partie aber lange offen. Kurz vor Schluss entschieden die Deggendorfer die Partie dann durch einen Doppelschlag (61., 62.). Durch dieses Ergebnis rutschen die Hachinger auf den letzten Platz der Tabelle ab. Der Abstand zum sicheren Ufer beträgt nun acht Zähler.  

<%-- --%>