PROFIS22.05.2021

1:1-Unentschieden in Magdeburg

Diesen Artikel empfehlen:
VorlageHomepageBild Kopie
Haching verabschiedet sich mit einem 1:1-Unentschieden aus der Saison.

In einer Partie mit emotionalen Höhepunkten trennten sich Magdeburg und Haching 1:1. Die Tore erzielten Christian Beck (50. Minute) und Moritz Heinrich (62.).

Für die Partie gegen den FCM wechselte Arie van Lent auf drei Positionen. Lucas Hufnagel, Steve Kroll und Max Dombrowka ersetzten Markus Schwabl, Jo Coppens und Alexander Fuchs. 

Auch wenn es bereits vor dem letzten Saisonspiel beim 1. FC Magdeburg klar war, so wollte man sich anständig aus der dritten Liga verabschieden. Außerdem war es das letzte Profispiel für Lucas Hufnagel. Nach acht Jahren bei der Spielvereinigung hängt der Mittelfeldspieler sein Trikot an den Nagel, durfte die Mannschaft zunächst aber noch als Kapitän auf das Feld führen.

Zu Beginn der Partie starteten beide Mannschaften druckvoll, taten sich jedoch schwer, zwingende Torchancen heraus zu spielen. Im letzten Drittel fehlte beiden Teams des öfteren die Genauigkeit und so dauerte es lange, bis Haching das erste Mal vielversprechend zum Abschluss kam. Hufnagel legte in der 30. Minute auf Anspach ab. Den Abschluss des Youngsters konnte Morten Behrens aber ohne Probleme halten. Zehn Minuten später hatte Magdeburg dann die beste Möglichkeit der ersten Hälfte. Nach einem langen Ball konnte sich Baris Atik gegen Kroll behaupten. Im Fallen traf der Magdeburger das leere Tor aber nicht (40.). So schickte Schiedsrichter Patrick Schwengers die Akteure mit dem 0:0 und einer ausgeglichenen Partie in die Kabinen.

Auch wenn nach Wiederbeginn noch Tore fielen, die Höhepunkte der Partie sollten zwei emotionale Auswechslungen werden. Doch eins nach dem anderen. Zunächst kam Leonard Grob für Felix Göttlicher ins Spiel und somit zu seinem Drittligadebüt. In der 49. Spielminute hatte Steve Kroll dann noch stark gegen Christian Beck parieren können. Eine Minute später war der Hachinger Keeper aber machtlos und eben dieser Beck konnte zum 1:0 abschließen. In der Folge hatte Haching die richtige Antwort parat. Moritz Heinrich setzte sich stark auf Außen durch, zog nach Innen und versenkte das Leder im Magdeburger Kasten zum 1:1. Dann hätte Hufnagel noch fast seinen Abschiedstreffer erzielt. Aus halblinker Position zog der Kapitän ab, verfehlte das Tor aber um Haaresbreite. Nun fand das Spiel seine eigentlichen Höhepunkte. Erst wurde auf Magdeburger Seite die Vereinslegende Christian Beck verabschiedet, dann war es in der 82. Minute Zeit für Lucas Hufnagel Servus zu sagen. Nach acht Jahren für die Spielvereinigung Unterhaching und einer tollen Karriere sah man dem 27-jährigen die Emotionen deutlich an. Wir ziehen den Hut und sagen SERVUS LUCAS!

Haching: Kroll, Dombrowka, Greger, Göttlicher (45. Grob), Turtschan (62. Ehlich), R. Müller, Stierlin, Hufnagel (82. Grauschopf), Heinrich (62. Seidel), Anspach (73. Richter), Hain

Tore: 1:0 Christian Beck (50.), 1:1 Moritz Heinrich (62.)

Gelbe Karten: Bittroff / Turtschan, Grob

Schiedsrichter: Patrick Schwengers

zum Spielbericht »