PROFIS30.07.2022

2:0-Sieg in Augsburg

Diesen Artikel empfehlen:
AUGUHG20
Foto: Sven Leifer
Haching gewinnt beim FCA.

Für Hachings Profis ging es an diesem Samstag zur Zweitvertretung des FC Augsburg und auch gegen den FCA wollten die Vorstädter dreifach punkten. Dafür änderte Cheftrainer Sandro Wagner die Startaufstellung auf drei Positionen. Mathias Fetsch, Markus Schwabl und Simon Skarlatidis ersetzten Max Lamby, Florian Schmid und Boipelo Mashigo in der ersten Elf.

Zu Beginn der Partie erwischte Haching den besseren Start und kam direkt gut ins Spiel, doch erste gute Chancen blieben ungenutzt. Simon Skarlatidis scheiterte bis zur 10. Spielminute gleich zwei Mal an der Augsburger Defensive. Erst fing er einen Rückpass auf den FCA-Torwart ab, sein anschließender Abschluss wurde allerdings abgefälscht und führte somit nicht zur Führung. Danach konnte Keeper Marcel Lubik Skarlatidis' Freistoß von der Strafraumkante zur Ecke klären. Wenig später fehlten Mathias Fetsch ein paar Zentimeter bei seinem Kopfball (13.). In der 20. Spielminute musste Wagner verletzungsbedingt reagieren und wechselte Mashigo ein, der seine erste Aktion sofort in die Führung ummünzen konnte. Das Offensivtalent tankte sich auf der linken Seite durch und beförderte das Leder aus halblinker Position ins lange Eck (29.). Mit dem 1:0 aus Hachinger Sicht ging es dann in die Kabinen.

Nach der Halbzeitpause wurde die Begegnung zunehmend hitziger. Torschütze Mashigo testet Keeper Lubik aus etwa 25 Metern, der Mashigos Schuss allerdings ans Lattenkreuz lenken konnte (52.). Nur eine Minute später bauten die Vorstädter ihre Führung dann in Person von Patrick Hobsch aus. Ein Eckball von Sebastian Maier kam gefährlich in den Augsburger Strafraum, wo Hobsch am höchsten stieg und das Spielgerät einnicken konnte (53.). Fast gelang Sebastian Maier ein weiterer Treffer. Nachdem Lubik den Rückpass eines Augsburger Spielers mit der Hand aufnahm, konnte die FCA-Defensive Maiers indirekten Freistoß gerade noch klären (64.). Anschließend mussten die Hausherren dann zu zehnt weiterspielen, als Kristijan Taseski wegen einer roten Karte das Spielfeld verlassen musste (71.). Kurz vor Ende mussten die Augsburger dann auf einen weiteren Spieler verzichten, als Mario Subaric nach einem weiteren Foulspiel die gelb-rote Karte sah (88.). Die letzten Minuten spielte die Spielvereinigung gegen neun Augsburger gut zu Ende und gewann so mit 2:0. Weiter geht’s für die SpVgg Unterhaching am Dienstag, den 02. August um 19:00 Uhr, im Heimspiel gegen den SV Heimstetten.

Aufstellung: Vollath, Zentrich, Pisot, Westermeier (20. Mashigo), Stiefler, Maier (66. Welzmüller), Fetsch (70. Schmid), Schwabl, Skarlatidis (72. Porta), Ehlich, Hobsch (78. Hausmann)

Tore: 1:0 Mashigo (29.), 2:0 Hobsch (53.)

zum Spielbericht »