PROFIS17.06.2016

Jim-Patrick Müller verstärkt Haching

Diesen Artikel empfehlen:
spvgg unterhaching jim patrick mller verpflichtet
Die SpVgg Unterhaching hat Mittelfeldspieler Jim-Patrick Müller verpflichtet.

Der Name Müller ist in Unterhaching kein Unbekannter. Bereits sein Vater Bernd schnürte von 1989 bis 1990 für ein Jahr die Fußballschuhe für die Spielvereinigung und kam in der zweiten Liga 32 Mal zum Einsatz. Der Sohnemann machte seine ersten fußballerischen Schritte beim SC 04 Schwabach und beim TSV Roth, ehe er in das Nachwuchsleistungszentrum der SpVgg Greuther Fürth wechselte und dort einige Juniorenteams durchlief. Im Sommer 2011 entschied sich der gebürtige Münchner dann für den Schritt von der zweiten Mannschaft der Kleeblättler zum SSV Jahn Regensburg in die 3. Liga, dort etablierte er sich sehr schnell und avancierte bereits in seiner ersten Spielzeit zum Publikumsliebling. 

Auch dank seiner Leistungen gelang dem Jahn in dieser Saison der Aufstieg in die 2. Bundesliga. Nach dem Wiederabstieg im ersten Jahr blieb er den Oberpfälzern für eine weitere Saison in der dritthöchsten Spielklasse treu. 2014 ging es für Jim-Patrick Müller persönlich dann erneut eine Liga höher zum SV Sandhausen. Dort konnte er sich allerdings auf Grund einer langwierigen Muskelverletzung nicht durchsetzen, so dass er sich am Ende der Saison bereits wieder verabschiedete und sich Dynamo Dresden anschloss. Mit den Sachsen gelang ihm dann in der abgelaufenen Saison bereits der zweite Aufstieg in die 2. Bundesliga seiner Karriere.

Nun wechselt der Offensivspieler also in den Alpenbauer Sportpark. „Jim-Patrick bringt eine Qualität mit, die kaum einer in der Regionalliga Bayern besitzt. Wir sind stolz, dass er sich trotz anderer Angebote von Regional- und Drittligisten für uns entschieden hat und bereit ist, unseren Weg mitzugehen. Er ist ja bereits zwei Mal aufgestiegen und dieses Gen brauchen wir die nächsten zwei Jahre.“, erklärt Präsident Manfred Schwabl. Bei den Hachingern erhält der 26-Jährige einen Kontrakt über zwei Jahre bis zum 30.06.2018 plus Option auf eine weitere Spielzeit und die Rückennummer 13.