PROFIS28.07.2016

Stephan Hain kommt

Diesen Artikel empfehlen:
spvgg unterhaching stephan hain kommt
Die SpVgg Unterhaching hat Stephan Hain vom TSV 1860 München verpflichtet.

Der ehemalige Bundesligaspieler trainiert bereits seit Beginn der Vorbereitung bei den Rot-Blauen mit und hat auch schon bei einigen Testspielen mitgewirkt. Nun hat er bei den Vorstädtern einen Vertrag bis zum 30.06.2019 plus Option auf ein weiteres Jahr unterzeichnet und wird beim Spiel am Freitagabend gegen den FC Memmingen bereits das erste Mal in einem Pflichtspiel zum Aufgebot von Chef-Trainer Claus Schromm gehören. „Wir freuen uns sehr, dass sich Stefan dazu ent-schieden hat, den Weg mit uns mitzugehen. Er bringt viel Erfahrung im Profifußball mit und wird uns sportlich natürlich brutal verstärken. Insbesondere unsere jungen Spieler können deshalb zu ihm aufschauen. Zusätzlich hat er einen einwandfreien Charakter und passt menschlich zu uns wie die Faust aufs Auge“, erklärt Präsident Manfred Schwabl.

Der 27-Jährige hat in seiner Karriere tatsächlich schon so einiges erlebt. Die ersten fußballerischen Schritte erfolgten zwischen 1995 und 2000 in der Nachwuchsabteilung des SV 1922 Zwiesel. Elf Jahre später gelang ihm mit dem FC Augsburg der wohl bislang größte Erfolg seine Karriere. Nach einer starken Zweitligasaison stieg er mit den Schwaben in die Bundesliga auf. Dort spielte er dann auch die zwei darauffolgenden Spielzeiten und kam insgesamt 24 Mal zum Einsatz. Dabei gelangen ihm zwei Treffer in der höchsten deutschen Spielklasse. In der 2. Bundesliga lief er in insgesamt 76 Partien auf und erzielte 15 Tore und 5 Vorlagen. Bei den Hachingern erhält er künftig die Rückennummer 9. „Ich habe hier in Unterhaching unterschrieben, weil ich von dem Projekt überzeugt bin. Ich will wieder Spaß am Fußball haben und ich denke, dass ich deshalb hier ganz gut aufgehoben bin“, so der Neuzugang.