PROFIS26.10.2019

Remis gegen Zwickau

Diesen Artikel empfehlen:
ZwickauHeim2
Foto: Sven Leifer
Haching und der FSV trennen sich 0:0.

Claus Schromm veränderte die Mannschaft auf zwei Positionen. Für Markus Schwabl und Jim-Patrick Müller rückten Dominik Stahl und Sascha Bigalke ins Team.

Die Gäste aus Zwickau kamen etwas besser ins Spiel, ohne Nico Mantl fordern zu können. Der FSV störte früh und bereitete Haching Probleme im Spielaufbau. Die erste große Möglichkeit der Partie hatten aber die Gastgeber. Erst scheiterte Felix Schröter an FSV-Keeper Johannes Brinkies, dann hielt der Torhüter auch den Nachschuss von Dominik Stroh-Engel (26.). Auf der anderen Seite musste Mantl nach einer Ecke aus kurzer Distanz gegen Davy Frick parieren, der folgende Kopfball von Elias Huth ging auf die Latte (35.). So ging es mit einem 0:0 in die Pause.

Ohne Hachinger Wechsel ging es in den zweiten Durchgang. Die erste Chance in den zweiten 45 Minuten gehörte Unterhaching. Moritz Heinrich zog aus der Distanz ab, Brinkies tauchte jedoch gut ab (52.). In der Folge entwickelte sich ein sehr ausgeglichenes Spiel, in dem keine der beiden Mannschaft wirklich gefährliche Akzente setzen konnte. Erst in der 75. Minute hatte Stroh-Engel wieder eine Möglichkeit, traf den Ball aber nicht richtig. Schromm reagierte und brachte mit Stephan Hain und Florian Dietz zwei neue Stürmer (77.). Erst einmal wurde es aber auf der Hachinger Seite brenzlig. Huth haute den Ball an die Latte (78.).  In der Nachspielzeit hatte Dietz noch die große Möglichkeit per Kopf – doch es blieb beim 0:0.

Weiter geht es am Samstag mit einem Auswärtsspiel bei Waldhof Manhheim.

Haching: Mantl, Winkler, Grauschopf, Greger, Dombrowka, Stahl, Hufnagel, Bigalke (77. Dietz), Heinrich, Schröter (84. Mensah), Stroh-Engel (77. Hain)

Ersatz: Kroll, Hain, Dietz, Mensah, Krauß, Stierlin, Ehlich

Schiedsrichter: Franz Bokop (Vechta)

Tore:

Gelbe Karten: Dombrowka

Zuschauer: 2750

zum Spielbericht »