PROFIS10.01.2020

Comeback nach 19 Jahren

Diesen Artikel empfehlen:
garcia
Foto: SpVgg Unterhaching
Fonsi Garcia ist am Samstag beim Starnberger-See-Immobilien-Cup dabei.

Alfonso „Fonsi“ Garcia (50) stieg zweimal mit Haching auf: 1992 in die 2. Liga, 1999 in die Bundesliga. Der Stürmer  bestritt zwischen 1991 und 2001 188 Zweitliga- und 22 Bundesligaspiele für die SpVgg. Der gebürtige Spanier avancierte mit seinen 34 Punktspieltoren (33 in Liga 2, eins in der Bundesliga) und seinem offenen, immer freundlichen Auftreten schnell zum Publikumsliebling. Noch Jahre nach seinem Abschied (2001 nach Reutlingen) hing ein Fonsi-Garcia-Transparent in der Fankurve.

Knapp 19 Jahre nach seinem letzten Einsatz (am 15. April 2001 beim 1:1 gegen Rostock) jetzt das Comeback in der Hachinger Traditionsmannschaft. „Ich freu mich total drauf, wieder das Hachinger Trikot überziehen zu dürfen. Und ich freu mich, die Jungs wiederzusehen – wie Dennis Grassow, der ja viele Jahre mein Zimmerkollege war.“

Am Samstag findet in der Starnberger Brunnangerhalle (Brunnangerstr. 2, 82319 Starnberg) der Starnberger-See-Immobilien-Cup des SC Pöcking-Possenhofen statt. Los geht es um 14.00 Uhr. Neben der Spielvereinigung spielen auch der der FC Ingolstadt 04, der FC Bayern München, der FC Augsburg, Bavaria Monaco, der 1. FC Schweinfurt 05, der FC Bello und der FC Deutsche Post um den Titel.

Und zu dem möchte Garcia die Spielvereinigung schießen!

Seit sieben Jahren ist er Trainer des Oberligisten FSV 08 Bissingen und im Hauptberuf Filialleiter des Blumen-Großhandels Vahldieck in Münchingen mit Filiale im Aschheim. Der Schwabe kommt mit Ehefrau Gabi zum Turnier und ist ganz happy, dass er in Starnberg dabei sein kann: „Ich freue mich total drauf“, sagt er. Wie immer mit diesem verschmitzt-sympathischen Lächeln im Gesicht...