PROFIS12.06.2019

Heinrich wird Hachinger

Diesen Artikel empfehlen:
heinrichWebsite
Außenbahnspieler wechselt von Münster in die Vorstadt.

Die Mannschaft der nächsten Saison nimmt weiter Gestalt an. Von Ligakonkurrent Preußen Münster wechselt Moritz Heinrich zur SpVgg Unterhaching. Der 21-Jährige erhält einen Vertrag bis zum 30. Juni 2021. "Mit Moritz Heinrich kommt ein hoffnungsvolles Talent, das bei den Löwen ausgebildet wurde und mittlerweile um die ein oder andere Erfahrung reicher ist. Wir freuen uns, dass er wieder zurück in seiner Heimatregion ist", sagt Trainer Claus Schromm. "Wir erhoffen uns von ihm Variabilität und Entscheiderqualitäten in der Offensive. Er ist auf einigen Positionen einsetzbar."

Der Waldtruderinger Heinrich spielte von 2004 bis 2017 beim TSV 1860 München, ehe er nach Münster wechselte. In den vergangenen beiden Spielzeiten absolvierte der Außenbahnspieler 41 Spiele in der 3. Liga (ein Tor, eine Vorlage). Zudem stand er dreimal in Junioren-Länderspielen auf dem Feld. „Ich freue mich darauf, wieder nach Hause zu kommen“, sagt Heinrich. „Ich habe die Entwicklung von Unterhaching in den letzten Jahren verfolgt und bin deswegen froh, jetzt ein Teil dieser Mannschaft zu werden. Außerdem treffe ich in Haching wieder mit Christoph Greger zusammen. Seit unserer Zeit bei 1860 sind wir gute Freunde.“