JUNIOREN - SPIELBERICHTE05.06.2019

Saisonabschlüsse in der Bayernliga

Diesen Artikel empfehlen:
BayernligaAbschluss
Foto: SpVgg
Für einige Teams ist die Pflichtspielsaison nun zu Ende.

U19: Die Hachinger schließen die Bayernliga-Saison 2018/19 auf dem zweiten Platz und damit der Vizemeisterschaft ab. Am 30. und letzten Spieltag gab es beim ASV Neumarkt eine 1:3-Niederlage. Nachdem Gabriel Wanzeck die Rot-Blauen in Führung gebracht hatte (26.), glich Marc Müller noch vor der Pause aus (44.). Nach dem Seitenwechsel drehten die Gastgeber dann die Partie durch die Treffer von Michael Winter (57.) und erneut Marc Müller (FE., 78.). Somit müssen die Haching Youngsters am Ende dieser Spielzeit nur Greuther Fürth den Vortritt lassen, die durch die Meisterschaft in die A-Junioren Bundesliga aufsteigen.

U16: Ein bitteres Saisonende in der Bayernliga der B-Junioren erlebte die Hachinger U16. Am letzten Spieltag mussten sich die Vorstädter im Derby beim TSV 1860 München mit 0:9 (0:6) geschlagen geben. Mit 12 Punkten belegen die Haching Youngsters den 14. und damit letzten Platz der Tabelle. In der Saison 2019/20 treten die Rot-Blauen somit in der Landesliga Süd an.

U15: Für die Hachinger stand nach Saisonende noch ein Testspiel beim FC Ingolstadt an. 4:3 (1:3) hieß es am Ende aus Sicht der Gastgeber. Die Tore für die Mannschaft des Trainerteams Unterberger/Ott erzielten Maurice Krattenmacher (2.), Leon Bucher (14.) und Marcel Johannisborg (22.).

U13: Auch die U13 testete am Wochenende. Gegen den U15-Kreisligisten TSV Murnau lautete das Endergebnis 0:1 (0:0).

U12: Innerhalb von fünf Tagen absolvierte die U12 zwei Turniere sowie den 24. Spieltag der BOL. Am Donnerstag belegten die Rot-Blauen beim VCC Cup des FC Greifenberg den 5. Platz. Am Samstag schieden die Hachinger nach einer souveränen Vorrunde (0:0 gegen RB Leipzig, 3:0 gegen Olympia Laxten, 4:0 gegen VfR Aalen) im Deutschlandfinale des Danone Cup äußerst unglücklich im Viertelfinale aus. Durch das einzige Gegentor im Turnier verloren die Jungs gegen den FC Augsburg mit 0:1. Am Sonntag stand dann noch das BOL-Spiel gegen den SV Planegg-Krailling auf dem Programm. Bei sommerlichen Temperaturen trennten sich die beiden Teams leistungsgerecht mit 1:1. Nicklas Wittl erzielte das Hachinger Tor kurz vor dem Ende per Kopf, nachdem die Gäste zu Beginn der 2. Halbzeit in Führung gegangen waren. Mit dem Unentschieden holten die U12-Jungs den 45. Punkt in dieser BOL-Saison, womit sie nach wie vor auf Platz drei rangieren. „Wir haben sehr intensive Tage hinter uns. Die Jungs haben trotz der Strapazen wieder ins Spiel zurück gefunden und das verdient Anerkennung. Wir tanken jetzt nochmal drei Wochen Kraft, um dann die letzten beiden Spieltage erfolgreich zu gestalten“, sagte Trainer David Schneider.

Am Samstag stehen ja die Meisterfeier und das Spiel gegen deinen Ex-Verein an. Besser kann der Abschluss der Saison ja kaum laufen, oder?
Was ist am Samstag an der Bremer Brücke zu erwarten?
Schaust du noch ein bisschen nach Unterhaching? Verfolgst du die Spiele?
Wie lautet das Ziel für die nächste Saison