ALLGEMEIN16.03.2020

Schwabl bei Sky90

Diesen Artikel empfehlen:
SchwablSternsunden
Foto: Leifer
Hachings Präsident war am Sonntag bei TV-Sendung zu Gast.

Am Sonntagvormittag begrüßte Sky-Moderator Michael Leopold seine Gäste in der Sendung „Sky90“. Neben Ex-Fußballer Dietmar „Didi“ Hamann, Jörg Jakob, Chefredakteur des „kicker“ und Dr. Edmund Stoiber, ehemals bayerischer Ministerpräsident, saß auch Manfred Schwabl in der Runde. Thema war der Umgang mit dem Coronavirus und die Folgen für den Fußball. „Es darf keine Tabus in so einer außergewöhnlichen Situation geben. Klar ist, dass es kein Patentrezept gibt“, sagte Hachings Präsident. Die Corona-Krise sei auch ein Härtetest für das Miteinander: „Man wird sehen, ob es Solidarität nur auf dem Papier oder auch in der Realität gibt.“

Schwabl sieht nun zudem die Möglichkeit, dass man nun den Fußball in seiner derzeitigen Form überdenken könne: „Jede Krise birgt Chancen. Man muss sich überlegen, wieder verstärkt auf den eigenen Nachwuchs zu setzen“, sagte Schwabl. „Denn die Tendenz geht klar dahin, dass immer weniger deutscher Nachwuchs in den ersten drei Ligen spielt.“

Am Montag werden Vertreter der 20 Drittliga-Clubs gemeinsam mit dem Deutschen Fußball-Bund (DFB) über das weitere Vorgehen entscheiden.