JUNIOREN - SPIELBERICHTE01.06.2019

U17 schafft Klassenerhalt

Diesen Artikel empfehlen:
U17Klassenerhalt
Foto: Tina Müller
Haching Youngsters bleiben durch 2:0-Sieg in der Bundesliga.

Die U17 der SpVgg Unterhaching hat den Klassenerhalt in der B-Junioren Bundesliga Süd/Südwest perfekt gemacht. Am 26. und letzten Spieltag reichte der Mannschaft des Trainerteams Marc Unterberger, Wolfgang Sonnenhauser und dem extra aus Russland angereisten Team-Manager Christian Schreyer ein 2:0-Sieg beim Karlsruher SC. Mit 25 Punkten beenden die Rot-Blauen die Saison 2018/19 auf Rang elf der Tabelle und sind damit auch 2019/20 in der höchsten U17-Spielklasse vertreten. Meister der Staffel Süd/Südwest wurde der FC Bayern München, der sich damit für die Endrunde um die Deutsche Meisterschaft qualifizierte. Abgestiegen sind der FC Ingolstadt, der 1. FC Heidenheim und der SSV Ulm. 

Den besseren Start in dieses immens wichtige Spiel hatte der Karlsruher SC. „Wir waren anfangs noch etwas nervös. Mitte der ersten Halbzeit sind wir dann besser ins Spiel reingekommen“, berichtet Trainer Marc Unterberger. Tore fielen jedoch keine bis zur Halbzeit. Ebenso wenig wie beim Parallelspiel in Ingolstadt. Dort mussten die Gastgeber den SV Wehen Wiesbaden schlagen, um noch eine theoretische Chance auf den Klassenverbleib zu haben. Doch auch bei den Schanzern stand es zur Pause 0:0.

Nach dem Seitenwechsel brachte Coach Unterberger mit Tizian Zimmermann weitere Offensiv-Power. Auf keinen Fall wollte man es auf ein Unentschieden ankommen lassen. Und die offensivere Ausrichtung machte sich bezahlt. Dominik Bacher erzielte früh das umjubelte 1:0 für die Haching Youngsters (49.). Eine Viertelstunde später erhöhte Marcel Sieghart dann auf 2:0, was den Klassenerhalt immer näher kommen ließ. In Ingolstadt blieb es weiterhin beim 0:0. „In der zweiten Hälfte waren wir richtig gut, haben die Tore zum richtigen Zeitpunkt gemacht und das Spiel verdient gewonnen“, so Unterberger. Die Hachinger blieben bis zum Schluss konzentriert und hielten die 2:0-Führung. Nach dem Abschluss brachen alle Dämme und die Rot-Blauen konnten ordentlich jubeln. Dass Wehen Wiesbaden in der Nachspielzeit noch den 1:0-Sieg eintütete, interessierte am Ende keinen. Der Klassenerhalt wurde aus eigener Kraft geschafft. „Unglaublich was die Jungs und das Team das ganze Jahr über geleistet haben. Wir mussten einige Rückschläge einstecken, hatten zeitweise alle drei Kapitäne verletzt und in der Vorrunde bis zu acht verletzungsbedingte Ausfälle. So etwas wegzustecken und einfach immer weiter zu machen, zeichnet die Jungs aus. Wir sind unheimlich glücklich, dass wir ein weiteres Jahr Bundesliga spielen dürfen. Sechs Spieler aus dem Kader sind auch noch nächstes Jahr spielberechtigt.“

So bleibt die im Schnitt jüngste Hachinger U17 aller Zeiten und das zweitjüngste Team der B-Junioren Bundesliga auch in der kommenden Saison erstklassig.

Am Samstag stehen ja die Meisterfeier und das Spiel gegen deinen Ex-Verein an. Besser kann der Abschluss der Saison ja kaum laufen, oder?
Was ist am Samstag an der Bremer Brücke zu erwarten?
Schaust du noch ein bisschen nach Unterhaching? Verfolgst du die Spiele?
Wie lautet das Ziel für die nächste Saison