JUNIOREN31.08.2020

U19 schlägt Fürth, Siege für U17 und U15

Diesen Artikel empfehlen:
U19Frth
Die U19 testete erfolgreich (Symbolbild).
Foto: SpVgg
Die Ergebnisse der Haching Youngsters.

U19: Die U19 gewann ihr Testspiel gegen die SpVgg Greuther Fürth mit 3:0. Die Tore erzielten Benedikt Bauer und zweimal Marcel Sieghart. Dabei gelang der Mannschaft im ersten Spiel unter Trainer Sebastian Friedl ein verdienter Erfolg. "Die Jungs haben sich selbst für die engagierte Leistung belohnt. Sie haben das gut gemacht!", freute sich Friedl mit seinem Team.

U17: Die Hachinger U17 war in der vergangenen Woche gemeinsam mit der U16 im Trainingslager in Schlanders. Im Zuge dessen testete die Mannschaft von Trainer Marc Unterberger gegen den FC Südtirol. Nach einigen Problemen in der Anfangsphase gerieten die Haching Youngsters zunächst in Rückstand. „Wir haben im Anschluss gut reagiert und das Spiel noch vor der Pause durch Tore von Nico Nollenberger und Josef Gottmeier gedreht.“, sagt Unterberger. Nach dem Seitenwechsel erhöhten die Rot-Blauen zunächst auf 3:1. Nach einigen weiteren Möglichkeiten kamen die Gastgeber noch einmal heran, bevor Aaron Keller den 4:2-Endstand herstellte. „Es war ein guter Test gegen einen guten Gegner“, so Unterberger. „Wir mussten trotz intensiven Einheiten im Trainingslager an unsere Grenzen gehen um das Spiel zu gewinnen. Insgesamt sind wir zufrieden mit dem Test. Auch zum Trainingslager selbst zog Unterberger ein positives Fazit: „Top-Bedingungen was Hotel und Platz anbelangt. Die Mannschaft, hat fünf Tage richtig gut gearbeitet. Wir reisen zufrieden aus Schlanders ab und fokussieren uns nun auf die letzte Phase der Vorbereitung.“

U15: Die U15 hat beide Testspiele am Wochenende für sich entscheiden können. Bei der U16 des FC Deisenhofen am Samstag sorgten Linus Hesch (17.) und Tim Hannemann (50.) für die beiden Treffer beim 2:1-Sieg. Am Sonntag folgte ein 4:0 über den FC Memmingen. Cornelius Pfeiffer brachte die Vorstädter früh auf die Siegerstraße (1., 4.), Hannemann (31.) und Luke Gandl (64.) erzielten die weiteren Treffer. Das Trainerteam Patrick Unterberger und Alexander Ricks zeigte sich nach beiden Partien zufrieden: „Wir steigern uns von Mal zu Mal. Die bisher gezeigten Leistungen zeigen eine positive Tendenz. Bis zum Wettkampfstart gibt es dennoch Potenziale,  die wir noch besser ausschöpfen können."

U14: Ein doppeltes Testspielwochenende liegt hinter der U14 der Spielvereinigung. Die Haching Youngsters spielten bei der U15 vom TSV Schwabhausen und bei der U14 von RB Salzburg. Am Samstag gegen Schwabhausen endete das Spiel 2:2. Torschützen waren Wis Treffers (17.) und Nino Hodzic in der 67. Minute. Bei RB Salzburg unterlag man 0:1. Trainer Jakob Nußberger: "Ich muss der Mannschaft für die gezeigten Leistungen ein Kompliment aussprechen. Wir haben in beiden Partien eine tolle Moral gezeigt. Bis zum Saisonstart gilt es jetzt noch am Feinschliff zu arbeiten."

U13: Auch die U13 testete doppelt. Am Samstag gewann das Team der Trainer Janek Frensch, Jonathan Liesendahl und Jan zur Nieden 2:1 bei der U14 des SC Fürstenfeldbruck, am Sonntag folgte ein 5:3-Sieg beim SSV Ulm. 

U12: Die U12, die ab der Saison 2020/21 in der neu geschaffenen NLZ-Förderrunde an den Start geht, musste am Wochenende zwei Niederlagen hinnehmen. Nach einem 1:4 gegen den FC Memmingen am Samstag, verlor man am Sonntag 1:2 beim SSV Ulm. 

U11: Die Haching Youngsters gewannen bei einer erhöhten Spielzeit von 3x 25 Minuten auf dem Kleinfeld gegen Eintracht Bamberg ein offensiv Feuerwerk 9:6. Bereits kurz nach dem Anpfiff war es Paolo Reimann, der per Volley den Traumeinstand mit einem Traumtor einleitete. Gleichzeitig war das der Start für drei torreiche Halbzeiten. Bei den Hachingern durfte sich Reimann insgesamt drei Mal als Torschütze eintragen. Weitere Tore erzielten: Julian Dumbs (2x), Samuel Krenzer, Florian Pichler, Jonas an de Stegge und Emilio Capka. 

Die beiden Trainer Felix Wöllner und Sebastian Aigner sind nach dem ersten Testspiel durchaus zufrieden und blicken nun gespannt auf die weiteren Tests. Denn am Mittwoch 02.09.2020 steht mit RB Salzburg schon der nächste Testgegner auf dem Programm.