Junioren
17.09.12

Hallenturniere des SpVgg-Nachwuchses

Hallenturniere des SpVgg-Nachwuchses
U12 SpVgg Unterhaching in Maximiliansau:

Beim Internationalen Hallenturnier Maximiliansau bei Karlsruhe hat sich die U12 der SpVgg Unterhaching sehr gut präsentiert. 15 Mannschaften aus Österreich der Schweiz und Deutschland waren am Start und die Rot-Blauen ließen auf Rang sieben einige Top-Mannschaften hinter sich.

In der schweren Gruppenphase konnte sich das Team von Christian Hoyer als bester Dritter den Viertelfinaleinzug. Es gelangen Siege gegen Fortuna Düsseldorf (5:0) und den FC Luzern(2:0). Danach folgten ein Remis gegen die SpVgg Greuther Fürth (2:2) und eine knappe Niederlage gegen den FSV Mainz 05 (2:3).

Im Viertelfinale kam es dann zum erneuten Aufeinandertreffen mit der SpVgg Greuther Fürth. Nach einem sehr offenen Spiel gab es in der regulären Spielzeit keine Entscheidung. Im Neun-Meterschießen unterlagen dann die Rot-Blauen den Mittelfranken. In den folgenden Ausscheidungsspielen verloren die Hachinger gegen den 1. FC Kaiserslautern mit 1:3. Die abschließende Partie um den siebten Platz gewann die Hoyer-Elf gegen den FC Augsburg mit 2:1. Turniersieger wurde der Karlsruher SC, der im Finale Red Bull Salzburg bezwang.

1. Karlsruher SC, 2. Red Bull Salzburg, 3. SpVgg Greuther Fürth, 4. FSV Mainz 05, 5. FC Basel, 6. 1. FC Kaiserslautern, 7. SpVgg Unterhaching, 8. FC Augsburg, 9. SSV Ulm 1846, 10. 1899 Hoffenheim, 11. Eintracht Frankfurt, 12. FC Luzern, 13.Ratinho Kids, 14. Fortuna Düsseldorf, 15. FVP Maximiliansau

 

U11 SpVgg Unterhaching in Moosburg:

Die U11 der SpVgg Unterhaching kam beim Hallencup in Moosburg auf den vierten Platz. Im ersten Gruppenspiel unterlag Haching dem FC Augsburg mit 0:3. Im nächsten Spiel gelang gegen die DJK Waldram ein ungefährdeter 4:0 Erfolg, bevor der TSV Moosburg mit 3:0 besiegt wurde.

Im vorletzten Gruppenspiel trennte sich die SpVgg vom FC Ingolstadt mit 0:0, trotz vieler guter Chancen. Damit musste die letzte Vorrundenpartie gegen die U11 von Red Bull Salzburg gewonnen werden, um ins Halbfinale einzuziehen. Im ihrem besten Turnierspiel gelang den Hachinger ein 1:0-Erfolg durch ein Tor von Nicolas Till.

Im Halbfinale trafen die Rot-Blauen dann auf Sturm Graz und unterlagen mit 1:3. Im Spiel um Platz drei setzte es schließlich im Derby gegen den TSV 1860 München ebenfalls eine 1:3-Niederlage. Turniersieger wurde der FC Augsburg.

1. FC Augsburg, 2. Sturm Graz, 3. TSV 1860 München, 4. SpVgg Unterhaching, 5. Red Bull Salzburg, 6. Wacker Burghausen, 7. 1. FC Nürnberg, 8. FC Ingolstadt 04, 9. TSV Moosburg, 10. FC Moosburg, 11. SV Moosburg/Kärnten, 12. DJK Waldram

 

U11 SpVgg Unterhaching bei Münchner Hallenmeisterschaft in Planegg:

Die U11 der SpVgg Unterhaching hat die Qualifikation zur Oberbayerischen Hallenmeisterschaft verpasst. Bei der Münchner Hallenmeisterschaft in Planegg wurden die Rot-Blauen zwar Gruppensiege, schieden dann aber im Halbfinale aus.

In der Vorrunde gab es Siege gegen SpVgg 1906 Haidhausen (2:1), den SV Odelzhausen (4:0), Alte Haide (2:1) und eine Niederlage gegen den SV Planegg (1:2). In der Vorschlussrunde zog Haching gegen den FC Stern nach Sieben-Meter-Schießen den Kürzeren, nachdem es nach regulärer Spielzeit 1:1 gestanden hatte.

Da die U11 des TSV 1860 München ihr Halbfinale gegen 1906 Haidhausen mit 0:3 verlor, blieb dem Nachwuchs der Profiteams nur das Spiel um die Goldene Ananas. Hier behielt der Hachinger Nachwuchs mit 4:3 die Oberhand, was aber nur ein kleiner Trost für die verpatzte Qualifikation war. Als Finalisten lösten der FC Stern und die SpVgg 1906 Haidhausen indes das Ticket nach Pfaffenhofen.