Junioren
17.09.12

Hallenturniere des SpVgg-Nachwuchses

Hallenturniere des SpVgg-Nachwuchses
D2 SpVgg Unterhaching – Kiermaier-Cup in Freising:

Die D2 SpVgg Unterhaching hat sich am letzten Wochenende beim ersten Wettkampf des Jahres gut erholt präsentiert und den Erfolgsschwung der Hinrunde mitnehmen können. Beim topbesetzten Kiermaier-Cup in Freising erreichten die Jungs von Christian Hoyer und Michael Kaltner das Finale. In Freising waren Mannschaften wie 1860 Rosenheim, SSV Ulm 1846, FC Ingolstadt 04, TaF Glonntal, FC Dingolfing, FC Memmingen und SE Freising mit dabei.

Als Gruppenerster mit Siegen über Rosenheim (4:2) Ingolstadt (3:1) und Ulm (2:1) zogen die Rot-Blauen ins Halbfinale ein. In der anderen Gruppe setzte sich Glonntal als Erster vor Dingolfing durch. Gegen Dingolfing erspielten sich die Hachinger dann Torchance um Torchance, aber erst kurz vor Ende der Spielzeit wurde der Bann gebrochen und das Spiel mit 1:0 gewonnen. In der anderen Partie setzte sich Glonntal im Siebenmeterschießen gegen Rosenheim durch.

Im Finale musste die SpVgg einen schnellen 0:1-Rückstand aufholen. Die Hachinger waren ihrem Gegner spielerisch und technisch weit überlegen waren. Nach dem vorübergehenden 1:1 konnten die Glonntaler aber dennoch mit 2:1 gewinnen.

 

D3 SpVgg Unterhaching – U13 Hallenturnier der JFG Rain/Burgheim:

In einem hochklassigen und überwiegend mit Bezirksoberliga-Mannschaften besetzten Turnier musste sich die D3 der Spielvereinigung am Dreikönigstag in Rain am Lech erst im Siebenmeterschießen des Finales geschlagen geben.

Nachdem in den Auftaktspielen dem 5:1-Sieg gegen Schwaben Augsburg eine 1:4-Niederlage gegen Ingolstadt folgte, fand die Mannschaft zu ihrem Rhythmus. In den zwei weiteren Gruppenspielen gab es Siege gegen Nördlingen (3:1) und den Veranstalter (5:0) und damit Platz eins.

Im Halbfinale sahen die Zuschauer ein packendes Duell mit dem FC Augsburg. Semir Ljumani brachte die Rot-Blauen mit 1:0 in Führung, allerdings nutzten die Augsburger eine kurze Unaufmerksamkeit in der Abwehr zum Ausgleichstreffer. Zwei Minute vor dem Ende konnte Kaan Cay mit einem Volley-Kracher den verdienten Einzug ins Finale sichern.

Hier traf das Team von Jürgen Schlegel auf die den FC Stätzling. Erneut konnte Ljumani die Führung erzielen. In der Schlussphase wurde es dann hektisch und der Gegner in der letzten Minute aus. Im fälligen Siebenmeter-Schießen unterlag das Hachinger Team unglücklich. Die Leistung der Mannschaft wurde aber dadurch unterstrichen, dass Semir Ljumani Torschützenkönig wurde. Außerdem wurde neben Ljumani Kapitän Adrian Milinovic unter die drei besten Spielern gewählt. Torwart Valentin Vietz wurde zweitbester Torwart des Turniers.