Junioren
18.09.12

Hallenturniere und Tests des SpVgg-Nachwuchses

Hallenturniere und Tests des SpVgg-Nachwuchses
U15 mit 2:2-Remis gegen FC Augsburg

Beim Testspiel gegen den FC Augsburg hat die U15 der Spielvereinigung zwei Gesichter gezeigt. Nach einer durchwachsenen Leistung gab es dennoch ein 2:2 (0:1)-Unentschieden zu bejubeln. Im ersten Abschnitt gelang Augsburg der frühe Führungstreffer (3.). Im Anschluss traten die U15-Kicker mutlos und ohne Selbstvertrauen auf. Torchancen waren aufgrunddessen Mangelware.

Wie ausgewechselt kamen die Hachinger Buben jedoch aus der Umkleidekabine. Die Elf von Andi Haidl, für die Maximilian Baumgartner (37.) das 1:1 erzielte, glänzte nun mit einfallsreichen Offensivkombinationen. Nur vier Minuten nach dem Ausgleich war Baumgartner erneut zur Stelle und markierte den 2:1-Führungtreffer. Doch es passte ins Bild, dass die Hachinger im Anschluss gute Chancen ausließen und Augsburg somit den 2:2-Ausgleich (60.) ermöglichten.

„Das war ein sehr guter Test. Wir sind gut gerüstet für das erste Rückrundenspiel gegen Deggendorf, aber wir haben auch wieder gesehen, woran wir noch intensiv arbeiten müssen. Wir haben jetzt noch eine Woche Zeit, um Defizite zu verbessern“, sagte Trainer Haidl.

 

E3 mit 7:0-Kantersieg in Unterföhring

Die E3 der SpVgg Unterhaching hat der U11 des FC Unterföhring nicht den Hauch einer Chance gelassen. Die Mannschaft von Trainer Heiko Böckmann gewann in Unterföhring mit 7:0 (2:0).

Gegen den überforderten Gegner konnten die Hachinger munter aufspielen, ließen in der ersten Halbzeit jedoch einige gute Torchancen aus. Dennoch konnten Lukas Böckmann und Lucas Hones den verdienten 2:0-Halbzeitstand herstellen.

Nach der Pause präsentierte sich der Hachinger Nachwuchs effektiver und konnte die drückende Überlegenheit auch deutlich unterstreichen. Kurz nach Anpfiff erzielte Hones das 3:0, ehe Böckmann mit seinem zweiten Treffer auf 4:0 erhöhte. Elias Kinne schob nach einem Traumpass von Dzenan Hodzic zum 5:0 ein, bevor Louis Zimmerschied nach einem wunderschönen Solo das 6:0 erzielte. Den Schlusspunkt setzte wieder Hones, dem somit ein Hattrick gelang.

„Sicherlich war der Gegner kein echter Gradmesser für die bevorstehende Rückrunde, was aber keinesfalls die Leistung meiner Mannschaft schmälern soll. Gerade in Hälfte zwei konnten die Buben ihre ganze Spielstärke unter Beweis stellen „, fasste Trainer Böckmann zusammen.

 

U12 wird nach guter Leistung Zweiter

Beim fünften Hallenmasters des 1. FC Feucht hat die U12 der SpVgg Unterhaching eine gute Leistung geboten. Die einzige Niederlage setzte es im Endspiel gegen den FSV Erlangen-Bruck erst nach Siebenmeterschießen.

In der Gruppenphase hatten die Hachinger mit Siegen über den FC Bayern-Hof (7:2), TeBe Berlin (3:1) und Jahn Regensburg (4:1) leichtes Spiel. Im Viertelfinale traf die U12 dann auf den Nordberliner SC, der souverän mit 4:0 geschlagen wurde.

Während der spätere Turniersieger den 1. FC Nürnberg I mit 3:1 besiegte, trafen die Hachinger Talente auf die etwas stärker besetzte, zweite Auswahl der „Cluberer“. Die umkämpfte Partie wurde mit 5:3 gewonnen. Im Finale, das von den spielerisch überlegenen Hachingern von Beginn an dominiert wurde, fielen auf beiden Seiten keine Tore. im Siebenmeterschießen zogen die Rot-Blauen dann mit 2:3 den Kürzeren.

Dennoch präsentierte sich die U12 von seiner besten Seite und durfte sich nach Turnierschluss zudem darüber freuen, dass Hachings Alexander Kaltner von allen Trainern zum Spieler des Turniers gewählt wurde.

Endstand:

1. FSV Erlangen Bruck, 2. SpVgg Unterhaching, 3. 1.FC Nürnberg II, 4. 1.FC Nürnberg I, 5. Red Bull Leipzig, 6. FC Bayern Hof, 7. 1. FC Feucht I, 8. Nordberliner SC, 9. Jahn Regensburg, 10. Rene Schneider Fußballschule, 11. BSC Woffenbach, 12. Hallescher FC, 13. 1.FC Feucht Ii, 14. SG Quelle Fürth, 15. SpVgg Bayreuth, 16. TeBe Berlin