Junioren
18.09.12

Spiele und Turniere des SpVgg-Nachwuchses

Spiele und Turniere des SpVgg-Nachwuchses
B4: Taubert gelingt Dreierpack beim Kantersieg

Im zweiten Spiel nach der Winterpause hat die B4 der SpVgg Unterhaching den TSV Ottobrunn 2 mit 7:0 (3:0) besiegt. Dabei gelang Tobias Taubert ein Dreierpack. Zudem trafen Bahtiyar Turan (2), Benedikt Bohnenberger und Murat Atik (je 1) beim verdienten Heimerfolg der B-Junioren.

 

U12: Trotz Dominanz nur 1:1

Die U12 der SpVgg Unterhaching kam nicht über ein 1:1 (1:0)-Unentschieden gegen den SC Krichheim hinaus. Von Beginn an nahmen die Rot-Blauen das Heft in die Hand und erspielten sich zahlreiche Torchancen. Alexander Kaltner erzielte nach 19 Minute die Hachinger Führung. Im Anschluss ging die U12 sehr fahrlässig mit den vielen Möglichkeiten um, was sich kurz vor dem Ende rächte, als Kirchheim noch den Ausgleich erzielte.

 

U11 verspielt 3:1-Führung

Eine gute Leistung zeigte die U11 der SpVgg Unterhaching beim Testspiel gegen den Nachwuchs des FC Ingolstadt. Dennoch verspielte die Mannschaft von Marc Unterberger einen 3:1-Vorsprung und musste am Ende ein 3:3 hinnehmen. Der Trainer anschließend: „Wir haben 50 Minuten sehenswerten Fußball geboten und waren die besser Mannschaft. Nur an der Chancenverwertung müssen wir noch arbeiten“.

 

U11 gewinnt zwei 8+1-Testspiele

Im so genannten 8+1-Testspiel siegte Hachings U11 mit 2:1 gegen die U12 des SC München. Arman Shahidi traf doppelt für die Rot-Blauen, ehe der SC in der Schlussminute noch zum Anschlusstreffer kam. Einen 7:1 (4:0)-Kantersieg gab es gegen die U12 des FC Sportfreunde. Die Hachinger dominierten die Partie und gewannen auch in der Höhe verdient. „Wir haben phasenweise ein richtig tolles Kombinationsspiel aufgezogen, sind mit wenig Ballkontakten ausgekommen und haben uns in der Offensive richtig gut bewegt“, resümierte Trainer Marc Unterberger.

 

D3 schießt Fortuna mit 22 Toren ab

Im Hachinger Derby fuhr die D3 einen 22:0 (14:0)-Kantersieg gegen Fortuna Unterhaching ein. Gegen sichtlich überforderte Fortunen verstrickten sich die Rot-Blauen nicht in Einzelaktionen, sondern dominierten mit schönem Kombinationsspiel. Für die Tore sorgten Lucas Jeck (6), Semir Ljumani (5), Kaan Cay (4), Florian Flechtner (3), Sascha Hingerl (2), Maxi Jungbäck und Ermand Gjoshi.