Junioren
19.09.12

Die Spiele des SpVgg-Nachwuchses

Die Spiele des SpVgg-Nachwuchses
Hachinger U16 siegt mit 2:0

Zum Abschluss der Saison gewann die U16 der SpVgg Unterhaching in einem chancenreichen Spiel mit 2:0 (0:0). In der ersten Hälfte scheiterten sowohl Gegner Thannhausen an der Latte, sowie die Hachinger durch zwei Gewaltschüsse von Florian Pöpel und Marco Finster am Aluminium. Nach dem Wechsel kontrollierten die Rot-Blauen zunehmend die Partie und gingen durch einen Weitschuss von Marco Finster in Führung. Für die Entscheidung sorgte dann Fabian Friedl, nachdem sich Tugay Oktay stark im Zweikampf durchsetzte und querlegte, zum letzlich verdienten 2:0 Erfolg.

 

B3 gelingt 5:1-Kantersieg

Im letzten Punktspiel der Saison setzten sich die B3-Junioren der Hachinger mit 5:1 gegen Glonntal durch. Die Spielvereinigung dominierte das gesamte Spiel. Mit beherztem Angriffsfußball wurde über weite Strecken der Gegner in die Defensive gedrängt. Gelegentliche Konter wurden von Torwart Pace und der Hachinger Hintermannschaft bereinigt. Alles in allem ein zufriedensteller Saisonabschluß für die B3. „Die Trainer wünschen den Jungs alles Gute für die weitere sportliche Zukunft. Den Eltern ein Dankeschön für die gute Zusammenarbeit“, erklärte B3-Trainer Lothar Arzberger. Die Tore für die Hachinger erzielten Juretic (2), Turan, Tear und Longo (je 1).

 

D3 beendet Saison ungeschlagen als Meister

Die Hachinger D3 beendete die Kreisklassen-Saison dank eines 3:0-Erfolgs über den TSV Grafing ungeschlagen als Meister. Mit großer Spielfreude gingen die Rot-Blauen von Anpfiff an ans Werk und konnten bereits in der fünften Minute den Führungstreffer erzielen. Nach einer Flanke von Alex Meister vom rechten Flügel köpfte Kaan Cay unhaltbar zum 1:0 ein. Bereits eine Minute nach dem Wiederanpfiff machte Kaan Cay mit seinem zweiten Treffer dann alles klar. Nach einem sehenswerten Dribbling vollendete er zum 2:0. In der 44. Minute setzte Florian Flechtner den Schlußpunkt nach erneuter Vorarbeit von Alex Meister zum 3:0. Nach dem Schlußpfiff feierte das Team mit den Trainern und Eltern den verdienten Titel, hatte die Mannschaft doch die Liga in dieser Saison dominiert.

 

U12: 5:0-Kantersieg zum Abschluss

Im letzten Punktspiel gegen den Absteiger FC Neuhadern zeigte die Hachinger U12 nochmals eine überzeugende Leistung und gewann mit 5:0 (1:0). In der ersten Hälfte werten sich die Gäste mit aller Kraft und es wurde versucht, weite Bälle aus der eigenen Hälfte auf das Hachinger Tor zu schlagen. Doch die Abwehr um Josip Cosic ließ nichts anbrennen. Kurz vor Ende der ersten Halbzeit konnten die Hachinger mit 1:0 in Führung gehen. Mit Wiederanpfiff der zweiten Hälfte ging es dann Schlag auf Schlag und am Ende hieß es 5:0 für die SpVgg. In der Kreisliga der U13 beendet das U12-Team der Hachinger die Saison auf dem vierten Rang.

 

U12: Deutschlandfinale des Danone Nation Cup

Die besten 28 Teams aus ganz Deutschland qualifizierten sich zum Deutschlandfinale des Danone Nations Cup in Wiesbaden. In der Gruppenphase gegen die Talentauswahl Elly Heuss Schule (1:0), Red Bull Leipzig (0:1) sowie FC 08 Homburg (1:0) zog die U12 der SpVgg als Gruppenerster ins Achtelfinale ein. Da wartete das bayerische Derby gegen den Bundesligisten FC Augsburg. In einem sehr kampfbetonten Spiel schenkten sich beide Teams nichts. Leon Remmelberger köpfte zum 1:0-Endstand ein. Im Viertelfinale trafen die Hachinger erneut auf die Talentauswahl der Elly Heuss Schule, die wieder mit 1:0 geschlagen wurde. Im Halbfinale verloren die Rot-Blauen mit 0:1 gegen den späteren Sieger SpVgg Greuther Fürth, die nun zum Weltfinale nach Spanien fliegen und Deutschland in Madrid vertreten.

 

B4-Junioren beendet Rückrunde ungeschlagen

Auch im letzten Spiel der Rückrunde blieben die B4-Junioren der SpVgg mit acht Siegen in Folge als einzige Mannschaft ungeschlagen und konnte sich damit die inoffizielle Meisterschaft, da sie außer Konkurrenz antraten, sichern. Der SC Arcadia Messestadt München wurde mit 4:2 (2:0) bezwungen. Die Zuschauer sahen ein attraktives Spiel zweier gleichwertiger Mannschaften, indem die Münchner bereits nach wenigen Minuten einen Pfostentreffer verbuchen konnten und sich überwiegend auf Konter ihrer schnellen Außenstürmer verließen. Die SpVgg hielt dagegen und zeigte in der 15. Minute ihre ganze Klasse. Nach hervorragender Vorarbeit des auffälligen Domenico Fico schoss Tobis Taubert überlegt zur 1:0-Führung für die Hachinger ein. Nun erspielten sich die Hachinger immer mehr Ballbesitz und Fico erhöhte in der 38. Spielminute auf 2:0. Kurz nach Wiederanpfiff schien der Sieg der Unterhachinger durch den Treffer vom starken Wilhelm Tear zum 3:0 besiegelt zu sein. Doch die Messestädter gaben nicht auf und kamen bereits zwei Minuten später zum verdienten 1:3-Treffer. In der Schlussphase wurde es nun noch einmal hektisch, da die Münchner in den verbleibenden zwanzige Minuten ihre Chance witterten doch noch ein Unentschieden zu erkämpfen. Der überragende Taubert sorgte jedoch mit seinem zweiten Tor für klare Verhältnisse. Vier Minuten vor Spielende konnte Arcadia zwar noch Ergebniskorrektur betreiben und auf 4:2 verkürzen, doch der starken geschlossene Mannschaftsleistung der B4-Junioren waren sie diese Mal unterlegen.

 

U10 wird Dritter beim „ebmpapst juniorcup“

Die Hachinger U10 erreichte beim „ebmpapst juniorcup“ in Landshut den dritten Platz. Das erste Spiel der Vorrunde gegen den SC Buch konnte man knapp mit 1:0 (Tor: Lucas Hones). Gegen den TSV Behringersdorf überzeugten die jungen Hachinger mit einem 2:0-Erfolg. Wieder hieß der zweifache Torschütze Lucas Hones. Dem spielstarken FC Ergolding musste man sich verdient mit 0:1 geschlagen geben. Im letzten Vorrundenspiel gegen den Gastgeberverein SC Landshut-Berg sicherten die Hachinger mit einem 2:1-Sieg (Tore: Lucian Zickler und Lucas Hones) den Einzug ins Halbfinale. Dort verloren die Hachinger im Sieben-Meterschießen mit 3:4 (0:0). Im Spiel um Platz 3 gegen den FC Ergolding trumpfte erneut der überragende Lucas Hones auf. Erst glich er per Kopf zum 1:1 aus, dann traf er in der Schlussminute zum 2:1-Endstand und sicherte den dritten Platz. Kein Wunder, dass Hones mit sechs Treffern zum besten Torschützen des Turniers geehrt wurde. Es spielten: Marin Topic (TW), Daniel Schneider (C), Lucas Hones (6), Lucian Zickler (1), Andreas Herzog, Elias Kinne, Elias Kosok und David Mayser.