Junioren
19.09.12

Ergebnisse des SpVgg-Nachwuchses

Ergebnisse des SpVgg-Nachwuchses
U16: Fabian Friedl trifft vierfach

Mit einem 6:0 (5:0)-Kantersieg gegen den FC Dingolfing hat sich die U16 der SpVgg Unterhaching Platz drei in der Landesliga Süd zurückgeholt. Dank tollem Kombinationsfussball lagen die Hachinger bereits nach einer guten halben Stunde durch Doppelschläge von Yusuf Catal und Fabian Friedl mit 4:0 in Führung. Kurz vor der Pause erzielte Friedl noch seinen dritten Treffer, ehe er Mitte der zweiten Hälfte mit seinen vierten Treffer den 6:0-Endstand markierte.

 

B4 macht es nach der Pause spannend

Auch im 6. Spiel der Rückrunde blieben die B4-Junioren ungeschlagen. Gegen den ESV München-Ost gewann das Team mit 6:4 (5:0). Bereits in der 11. Minute brachte Tobias Brucker die SpVgg in Führung. Die Hachinger kombinierten sicher und hatten die größeren Spielanteile, so dass Anthony Butge auf 2:0 erhöhte (28.). Bereits eine Minute später traf noch einmal Brucker zum 3:0. Der ESV hatte sich bis dahin noch keine einzige ernst zu nehmende Torchance erarbeitet. Janis Ziguris steuerte noch zwei Treffer zur 5:0-Pausenführung bei. Dann setzte der EVS die Hachinger unter Druck und wurde bereits in der 45. Minute mit dem 5:1 belohnt. Von dem Spielfluss der Rot-Blauen der ersten Hälfte war nun nichts mehr zu sehen und der ESV kam bis auf 3:5 ran, ehe Benedikt Bohnenberger kurz vor Spielende das 6:3 erzielte. Den Schlusspunkt setzten die Gäste in der letzten Spielminute.

 

D3 schießt Oberföhring ab

Mit einer bereits meisterlichen Leistung fuhr die D3 der Spielvereinigung einen 11:1-Kantersieg in Oberföhring ein. Nun fehlen dem Hachinger U13-Perspektivkader nur noch drei Punkte aus den letzten vier Spielen. Das Team zeigte gegen die Oberföhringer D1 eine von Anfang an konzentrierte Leistung und ging nach 15 Minuten durch Sascha Hingerl in Führung. Bereits fünf Minuten später erhöhte Kaan Cay auf 2:0. Semir Ljumani und erneut Cay sorgten für den 4:0-Halbzeitstand. Nach der Pause waren die Rot-Blauen nicht mehr zu bremsen. Elias Lorenz nach Eckball, Julian Joszt mit einem sehenswerten Weitschuß, Semir Ljumani und Cay erhöhten zwischen der 40. und 45. Minute auf 8:0. Danach nahm das Team etwas das Tempo aus dem Spiel, dadurch begünstigt fiel der Gegentreffer nach einem Konter (54.). Innerhalb von drei Minuten stellten Alex Meister, Maxi Jungbäck und Adrian Milinovic anschließend den 11:1-Endstad sicher.

 

U12 bewzingt SV Dachau mit 3:0

Die U12-Junioren der SpVgg präsentierten sich gegen den SV Dachau U13 in guter Form und konnten einen ungefährdeten 3:0 (2:0)-Sieg einfahren. Bereits in der 17. Minute erzielte Alexander Kaltner die verdiente Führung und dann in der 25. Minute das 2:0. In der 33. Minute traf Benedikt Orth zum 3:0-Endstand. Nach der Halbzeit erspielten sich die Hachinger Torchance um Torchance, scheiterten dann aber an der Genauigkeit beim Torabschluß, sogar ein Elfmeter konnte nicht verwertet werden. Am Wochenende wartet auf die U12 ein Bundesligaturnier in Pfuhl sowie dann am Sonntag (17 Uhr) das Punktspiel gegen den Tabellenführer und Aufsteiger Planegg Krailling.

 

U10 gibt sich beim 7:2 keine Blöße

Am 5. Spieltag der Rückrunde besiegte die Hachinger U10 den TSV Grünwald mit 7:2 (5:0). Bereits in der 3. Spielminute versenkte Jan Fydrich einen Freistoß aus 20 Metern direkt zum 1:0. Gleich im Anschluss nutzte Daniel Schneider eine Rückgabe auf den Gästekeeper eiskalt aus, in dem er sich mehr als clever den Ball eroberte und auf 2:0 erhöhte. Der Treffer zum 3:0 gelang ebenfalls Fydrich, der erneut einen Freistoß direkt verwandelte. Noch vor der Pause erhöhten Lukas Böckmann und Fydrich auf 5:0. Kurz nach dem Wiederanpfiff gelang Maurice Koller das 6:0, ehe Grünwald nach zwei Kontern Tore erzielte. Den Schlusspunkt setzte ebenfalls ein Grünwalder, der den Ball im eigenen Tor versenkte.

 

Hachinger U10 wird in Königsbrunn Zweiter

Beim sehr gut besetzten Sport-Wiedemann-Cup in Königsbrunn erreichte die U10 der SpVgg Unterhaching den zweiten Platz von insgesamt 16 teilnehmenden Mannschaften. Ungeschlagen kämpften sich die jungen Hachinger ins Finale vor, mussten sich dann doch letztlich RedBull Salzburg geschlagen geben. Im ersten Vorrundenspiel gab es gegen den FC Augsburg ein 0:0-Unentschieden. Im Anschluss konnten die Hachinger gegen den gastgebenden FC Königsbrunn mit 3:0 gewinnen. Lukas Böckmann traf doppelt und Louis Zimmerschied zum 3:0-Endstand. Ein 2:0-Sieg gegen den FC Greifenberg machte den Viertelfinaleinzug dann perfekt. Dort schoss Lukas Böckmann die Hachinger beim 1:0-Sieg gegen den SSV Ulm ins Halbfinale, wo der FC Ingolstadt wartete. Nachdem es nach regulärer Spielzeit 0:0 stand, setzten sich die Rot-Blauen im 7-Meterschießen durch. Im Finale fehlte den Hachingern dann die Kraft und das Team verlor mit 0:4 gegen Salzburg. Es spielten: Jonas Pöschel (TW, C), Lukas Böckmann (4) Louis Zimmerschied (3), Jan Fydrich (1), Daniel Schneider (1), Samuel Kronthaler (1), Maurice Koller (1), Dzenan Hodzic und Elias Kinne