Junioren
19.09.12

Ergebnisse des SpVgg-Nachwuchses

Ergebnisse des SpVgg-Nachwuchses
U16 verliert gegen Augsburg

Mit einer knappen 0:1 (0:1)-Niederlage musste sich die U16 der SpVgg Unterhaching beim Rückrundenauftakt gegen den FC Augsburg begnügen. Nachdem die Partie in der Anfangsphase sehr ausgeglichen war, ging der Gast nach einer knappen halben Stunde durch ein Freistoß-Tor in Führung. Nach dem Seitenwechsel wurden die Hachinger aktiver, kamen aber nur selten zwingend vors Augsburger Tor.

 

B3 gelingt 6:1-Kantersieg gegen Haidhausen

Mit 6:1 (3:0) schoss die B3 der SpVgg Unterhaching 1906 Haidhausen ab. Über die gesamte Spielzeit waren die Rot-Blauen die bessere Mannschaft. Diese Überlegenheit wurde auch in der Höhe des Ergebnisses deutlich. Die Torschützen: Alkan (2. + 75.), Gerguri (20. + 46.), Tomicic (30.) und Seidel (76.).

 

Torreiches Duell mit siegreicher Hachinger B4

Mit 4:3 (3:1) gewann die B4 der SpVgg Unterhaching beim FC Phönix München. Trotz zwischenzeitlicher 3:0-Führung wurde es am Ende noch einmal eng. In der ersten Halbzeit sorgten Janis Ziguris und Tobias Taubert für die Tore, ehe Benedikt Bohnenberger das vorentscheidende 3:0 erzielte. Nachdem die Münchener auf 2:3 verkürzt hatten, wurde es noch einmal hektisch, bis Daniel Juretic die Rot-Blauen mit dem 4:2 fünf Minuten vor dem Abpfiff erlöste. In der Nachspielzeit traf der Gastgeber zum 3:4.

 

U15 schlägt Landshut mit 2:0

Zu einem ungefährdetem 2:0 (1:0)-Pflichtsieg kam die U15 der SpVgg Unterhaching in der Bayernliga gegen den Tabellenletzten SpVgg Landshut. Spielerisch konnten die Rot-Blauen dabei nur wenig überzeugen. Doch mit den schnellen Angriffen kamen die Gäste nicht zurecht. In der 25. Minute war Niklas Karlin mit dem Kopf zur Stelle und markierte das 1:0 für die Hachinger. Gleich fünf Minuten nach dem Wiederanpfiff wurde Alexander Rojek von Matthias Gerg in Szene gesetzt und traf zum 2:0. Spielerisch hat die Haidl-Elf für die kommenden Aufgaben aber noch genügend Luft nach oben.

 

U12 verliert beim TSV Gräfelfing

Die U12 der SpVgg musste eine 1:3 (0:2)-Niederlage bei der U13 des TSV Gräfeling einstecken. Die Rot-Blauen verschliefen die erste Halbzeit komplett. Gleich zweimal patzten die Hachinger Defensive, was der Gegner sofort bestrafte. Nach dem Pausentee erholte sich die SpVgg und zeigte wieder ihre alten Stärken. Obwohl einige Torchancen erspielt wurden, reichte es aber nur zum zwischenzeitlichen 1:2 durch Leon Remmelberger nach Vorlage von Yasin Dadasios. Nach einer Standardsituation erzielte der TSV den 3:1-Endstand.

 

Hachinger D3 entscheidet Topspiel für sich

Beim SV DJK Taufkirchen konnte sich der U13-Perspektivkader der SpVgg Unterhaching mit 2:1 (2:1) durchsetzen und damit die Tabellenführung in der Kreisklasse verteidigen. Die Mannschaften lieferten sich ein Duell mit offenem Visier. In der 12. Minute ging Taufkirchen per Freistoß in Führung. Nur fünf Minuten später schlug die D3 zurück. Nachdem ein Freistoß von Semir Ljumani abgewehrt wurde, traf Sascha Hingerl per Nachschuss zum 1:1. Widerrum nur fünf Minuten später fiel der entscheidende Treffer: Eine Hereingabe von Florian Flechtner verwandelte Kaan Cay zum 2:1-Endstand. In der zweiten Halbzeit brachten die Hachinger den knappen Vorsprung souverän über die Zeit.

 

U11 lässt dem FC Stern keine Chance

Einen 10:1 (7:1)-Kantersieg fuhr die U11 der SpVgg Unterhaching gegen den FC Stern ein. Überragender Spieler der Hachinger war Luca Mancusi, der gleich fünfmal traf. Martin Tiggemann-Wallauer traf viermal, außerdem trug sich Nicolas Till in die Torschützenliste ein. U11-Trainer Marc Unterberger zeigte sich nach der Partie sehr zufrieden: „Unsere Tore waren keine Zufallsprodukte, sondern teilweise richtig toll herausgespielt. Jetzt freuen wir uns auf das Derby gegen den FC Bayern nächsten Freitag.“

 

U10: Zwei Kantersiege im Trainingslager in Bruckmühl

Im ersten Duell besiegte die U10 der SpVgg Unterhaching die U11 des SV DJK Heufeld mit 10:3 (3:2). Trotz des anfänglichen 0:2-Rückstandes konnten die Hachinger mit einer 3:2-Führung in die Halbzeit gehen. Im zweiten Durchgang gaben dann die konditionellen Vorteile den Ausschlag. Dabei gelangen Jan Fydrich und Louis Zimmerschied jeweils ein Dreierpack. Außerdem traf Lukas Böckmann (2), Lucas Hones (1) und Dzenan Hodzic (1).

Auch das zweite Testspiel bestritt Haching erfolgreich. Mit 18:0 setzte sich die U10 gegen eine Mischmannschaft der Jahrgänge 2001, 2000 und 1999 des SV DJK Heufeld durch. Gespielt wurde 2 x 30 Minuten im Modus 8+1. Die Torschützen: Lukas Böckmann (4), Elias Kosok (3), Louis Zimmerschied (3), Lucas Hones (3), Elias Kinne (2), Azim Karaca (2) und Jan Fydrich (1).