Junioren
19.09.12

Hachinger U19 unterliegt in Frankfurt

Hachinger U19 unterliegt in Frankfurt
Spielbericht:

Die Vorzeichen vor diesem Auswärtsspiel waren düster, denn Kapitän Leon Müller-Wiesen fiel kurzfristig aus und es musste umgestellt werden. Entsprechend schwer fiel es den Hachingern dann, ins Spiel zu finden. Nach einer Standardsituation hieß es schließlich 1:0 für die Gastgeber. Im Anschluss schlichen sich ins Hachinger Spiel viele Fehlpässe ein und die Aggressivität fehlte. Dann aber eine gute Tat von Torwart Sebastian Wolf, der einen Elfmeter halten konnte. Unglücklicherweise fiel vor der Pause trotzdem noch der zweite Gegentreffer, wieder durch eine Standardsituation.

Nach der Halbzeit kamen die Hachinger mit einigen Umstellungen zurück aufs Feld und konnten dadurch auch mehr Druck aufbauen. Frankfurt tat sich zu diesem Zeitpunkt auch merklich schwer, den Rhythmus zu finden. Dann kam die Chance des Spiels. Es gab einen Strafstoß für die Hachinger, der jedoch vergeben wurde. Und im direkten Gegenzug gelang Frankfurt noch das dritte und vierte Tor. „Wir müssen gemeinsam versuchen, aus diesem Durchhänger herauszukommen. Die Jungs wollen es definitiv, das merkt man. Wir werden jetzt die nötige Ruhe bewahren und gegen Stuttgart neu angreifen“, so Co-Trainer der U19 Helmut Volz. Das Spiel gegen den VfB Stuttgart findet am Sonntag (02.10., 14 Uhr) in der Grünau statt.