Profis
10.09.16

Deutlicher Sieg gegen Illertissen

Deutlicher Sieg gegen Illertissen

Dabei erwischte die Mannschaft von Chef-Trainer Claus Schromm einen wahrhaftigen Traumstart. Nach gerade einmal sieben Minuten stand Sascha Bigalke nach einer Hereingabe von links im Strafraum völlig blank und drückte das Leder mit dem Kopf über die Linie. Lediglich fünf Minuten danach steckte Sascha Bigalke elegant mit der Hacke in den Lauf von Thomas Steinherr, der aufs Tor zu dribbelte und die Kugel letztlich im langen Eck versenkte. Wiederrum nur zwei Zeigerumdrehungen später knallte erneut Sascha Bigalke das Leder nach einer Flanke von Max Dombrowka ansatzlos in die Maschen. In der 18. Minute zeigten sich dann auch die Gäste das erste Mal in der Offensive. Der Distanzschuss von Sebastian Schaller ging jedoch deutlich über den Kasten.

In der 33. Minute durften die 1500 anwesenden Fans im Alpenbauer Sportpark dann das vierte Mal jubeln. Wiederrum war es Sascha Bigalke, der mit diesem Treffer seinen Hattrick perfekt machte. Anschließend ließen es die Rot-Blauen nach der fulminanten ersten halben Stunde etwas ruhiger angehen und es tat sich nicht mehr allzu viel in den beiden Strafräumen. Pünktlich nach 45 Minuten beendete Schiedsrichter Benjamin Cortus dann auch den ersten Durchgang und die Schromm-Elf ging mit einem Vier-Tore-Vorsprung in die Halbzeitpause.

Nach dem Seitenwechsel gehörte die erste gefährliche Torraumszene dann den Illertissenern. Ugur Kiral kam aus halblinker Position im Strafraum zum Schuss und der Ball zischte nur knapp am Pfosten vorbei. Nach einer knappen halben Stunde musste SpVgg-Schlussmann Stefan Marinovic bei einem Freistoß von Sebastian Schaller sein ganzes Können aufbringen, um den Gegentreffer zu verhindern. Der Ball segelte mit viel Effet genau auf das rechte Kreuzeck, allerdings konnte der Neuseeländer das Spielgerät mit den Fingerspitzen noch zur Seite abwehren.

In der Schlussphase der Partie erspielten sich die Vorstädter noch einige gefährliche Torchancen, allerdings wollte die Kugel zunächst kein fünftes Mal über die Linie. Wenige Minuten vor Abpfiff des Spiels tauchte Stephan Hain jedoch nach einem starken Steilpass durch die Gasse von Luca Marseiler alleine vor dem Schlussmann auf, ließ sich die Gelegenheit nicht entgehen und stellte mit seinem 10. Saisontor den 5:0-Endstand her. Durch den neunten Erfolg in Folge bleiben die Hachinger weiterhin auf dem ersten Platz der Regionalliga Bayern Tabelle.

SpVgg Unterhaching – FV Illertissen 5-0 (4-0)
SpVgg Unterhaching
Marinovic – Bauer, Welzmüller (46. J.P. Müller), Winkler, Dombrowka – Nicu, Stahl, Taffertshofer (59. Lux), Bigalke (71. L. Marseiler), Steinherr – Hain
Ersatz K. Müller (ETW), Koch, Piller, Kiomourtzoglou
FV Illertissen
Anders – Enderle, Strahler, Rupp, Allgaier – Hahn (57. Akaydin), Schaller, Löw (46. Jann), Nebel, Kling – Kiral (67. Lang)
Ersatz Schilder (ETW), Jocham, Lang, Krug, Geldhauser
Schiedsrichter Benjamin Cortus (Röthenbach a. d. Pegnitz)
Zuschauerzahl 1.500
Tore 1:0 Bigalke (7. Min), 2:0 Steinherr (12. Min), 3:0 Bigalke (14. Min), 4:0 Bigalke (33. Min), 5:0 Hain (86. Min)
Gelbe Karten Taffertshofer (55. Min) / Schaller (26. Min)