Profis
24.03.17

Erste Niederlage der Saison

Erste Niederlage der Saison

Dabei erwischten die Hachinger den besseren Start und drückten vor allem in der Offensive gleich aufs Gaspedal. Nach gerade einmal vier Minuten setzte sich Stephan Hain auf der Außenbahn durch und bediente den mitgelaufenen Thomas Steinherr. Dessen platzierten Abschluss konnte Schweinfurt-Schlussmann David Paulis in allerhöchster Not gerade noch so parieren. Nach der starken Anfangsphase der Rot-Blauen kamen die Schnüdel immer besser ins Spiel. Nach 21 Minuten kam Nicolas Görtler zum Schuss, allerdings konnte der Versuch noch abgeblockt werden.

Nach einer knappen halben Stunde hatten die Hachinger dann etwas Glück. Marius Willsch wurde im Strafraum schön freigespielt und zog direkt ab. Alexander Winkler konnte die Kugel im letzten Moment noch für seinen bereits geschlagenen Keeper von der Linie kratzen. Mit dem Pausenpfiff musste sich Korbinian Müller dann jedoch doch noch geschlagen geben. Adam Jabiri drehte sich im Strafraum um seinen Gegenspieler und schob die Kugel aus rund neun Metern ein.

Chef-Trainer Claus Schromm reagierte in der Halbzeitpause und brachte Sascha Bigalke und Orestis Kiomourtzoglou ins Spiel.Dafür blieben Markus Einsiedler und Max Dombrowka in der Kabine. Dennoch gehörte die erste Möglichkeit im zweiten Durchgang der Schweinfurtern. Christopher Kracun setzte einen Freistoß von der Strafraumkante nur Zentimeter am rechten Pfosten vorbei. In der 62. Minute durften dann die zahlreich mitgereisten Haching-Fans endlich jubeln. Stephan Hain stand nach einem Abpraller des Keeper goldrichtig und drückte den Ball zum Ausgleich über die Linie.

Nur acht Minuten später hätten die Hachinger die Partie dann komplett drehen können. Johannes Bechmann konnte sich im eigenen Strafraum nur noch mit einer Notbremse helfen. Dafür sah der Abwehrspieler die Rote Karte und die Vorstädter bekamen einen Elfmeter. Sascha Bigalke trat an und übernahm die Verantwortung. Leider ahnte der Schlussmann die Ecke und konnte den Strafstoß vereiteln.

Und wie es dann im Fußball oft so läuft kamen die Schweinfurter noch zu einem Konter. Diesen vollendete der eingewechselte Andreas Bauer nach einer Flanke von der rechten Seite per Kopf zum erneuten Führungstreffer für die Gastgeber. Anschließend tat sich auch nicht mehr allzu viel und die Hachinger mussten die erste Niederlage dieser Saison hinnehmen. 

1. FC Schweinfurt 05 – SpVgg Unterhaching 2:1 (1:0)
1. FC Schweinfurt 05
Paulus – Paul, Bechmann, Janz, Jabiri (73. Bauer) – Jelisic, Kracun, Golla, Willsch (65. Haller), Krautschneider – Görtler (30. Fery)
Ersatz Saballus (ETW), Illig, Löschner, Messingschlager
SpVgg Unterhaching
K. Müller – Koch, Winkler, Nicu, Dombrowka (46. Kiomourtzoglou) – Steinherr, Stahl, Taffertshofer, Piller (79. L. Marseiler) – Einsiedler (46. Bigalke), Hain
Ersatz Wolf (ETW), Bruno, Reisner
Schiedsrichter Eduard Beitinger (Regensburg)
Zuschauerzahl 1439
Tore
1:0 Jabiri (46. Min), 1:1 Hain (62. Min), 2:1 Bauer (83. Min)
Gelbe Karten Bechmann (17. Min), Bauer (84. Min), Krautschneider (88. Min)  / Winkler (80. Min)
Rote Karten Bechmann (69. Min) / –