Profis
28.04.17

Haching gewinnt 4:2 in Hof

Haching gewinnt 4:2 in Hof

Die erste gute Chance in dieser Partie ging an die Hachinger. Dominic Reisner, der in dieser Saison das erste Mal von Beginn an auflaufen durfte, fasste sich ein Herz und schoss aus 20 Metern auf das Tor von Bayern Hof, doch deren Rückhalt Tomàs Krbecek konnte zur Ecke klären. Der Führungstreffer wollte jedoch zuerst für die Gastgeber fallen. Mittfeldspieler Florian Rupprecht zog aus gut 22 Metern auf das Tor von Korbinian Müller ab und versenkte das Leder unhaltbar im Winkel.

Die Vorstädter wussten darauf gleich zu antworten und Kapitän Ulrich Taffertshofer setzte ebenfalls einen Schlenzer aus der Ferne in die Tormaschen der Hofer. Drei Minuten später konnten die Rot-Blauen bereits über ihre Führung jubeln. Vitalij Lux netzte nach einem schönen Zuspiel von Sascha Bigalke zum 2:1 ein. Auch danach ließen die Kicker aus Unterhaching nicht locker und erspielten sich weitere verheißungsvolle Strafraumszenen. Kurz vor der Pause kam Bayern Hof nochmals zum Zug und Alessane Kane traf nach einer Flanke von der linken Seite zum 2:2 Pausenstand.

Nach dem Seitenwechsel brachte Cheftrainer Claus Schromm Abwehrspieler Alexander Winkler in die Partie, der nach überstandener Verletzungspause in Hof sein Comeback feierte. Nur zwei Minuten nach Wiederanpfiff konnte Sascha Bigalke einen Zweikampf gegen den Hofer Torwart gewinnen und schob den Ball zum 3:2 ins Tor. In der 60. Spielminute schraubte Dominic Reisner mit einem platzierten Schuss ins linke Eck das Ergebnis auf 4:2. In der 76. Spielminute durfte auch Maximilian Bauer sein Comeback vor den 520 Zuschauern in der Grünen Au geben, der ebenfalls aufgrund seines Syndesmosebandrisses die letzten Wochen außer Gefecht war. Am Ende blieb es beim verdienten 4:2-Sieg für Unterhaching.

SpVgg Bayern Hof – SpVgg Unterhaching 2:4 (2:2)
SpVgg Bayern Hof
Krbecek – Odenbach, Dartsch, Biermeier, Fleischer – Root, Schraps, Rupprecht (75. Greim), Stock (83. Czaban), Strößner (62. Caliskan) – Kane
Ersatz Meister (ETW)
SpVgg Unterhaching
K. Müller – Dombrowka, Greger (76. Bauer), Nicu, Koch (46. Winkler) – Reisner, Taffertshofer, Einsiedler, J.P. Müller (62. Bruno), Bigalke – Lux
Ersatz Marinovic (ETW), Piller
Schiedsrichter Angelika Söder (Ingolstadt)
Zuschauerzahl 520
Tore
1:0 Rupprecht (8. Min), 1:1 Taffertshofer (9. Min), 1:2 Lux (12. Min), 2:2 Kane (41. Min), 2:3 Bigalke (48. Min), 2:4 Reisner (60. Min)
Gelbe Karten Schraps (68. Min) / Einsiedler (85. Min)