Profis
01.05.17

Haching gewinnt Regenschlacht in Burghausen

Haching gewinnt Regenschlacht in Burghausen

Dabei kamen die Hachinger bei strömendem Regen in der Wacker-Arena besser in die Partie als die Gastgeber. Nach gerade einmal fünf Minuten dribbelte sich Sascha Bigalke von der rechten Seite in den Strafraum und legte die Kugel flach zurück an den Fünfmeterraum. Leider kam im letzten Moment ein Abwehrbein dazwischen und die Situation konnte entschärft werden. Drei Minuten später zog Vitalij Lux nach Zuspiel von Sascha Bigalke im Strafraum direkt ab, zielte jedoch etwas zu hoch und der Ball ging über das Tor. Nach einer knappen Viertelstunde kam dann auch der SV Wacker Burghausen zu seiner ersten Offensivaktion. Juvhel Tsoumou zog von der Strafraumgrenze flach ab, bekam allerdings nicht genügend Druck hinter den Ball und SpVgg-Schlussmann Stephan Marinovic konnte problemlos parieren.

In der 26. Minute kam Sascha Bigalke etwas überraschend vom Elfmeterpunkt zum Schuss. Alexander Eiban war jedoch auf seinem Posten und konnte das Geschoss im Nachfassen sicher parieren. Drei Zeigerumdrehungen später landete eine zu lang geratene Ecke von Sascha Bigalke am Strafraumeck bei Alexander Piller. Dessen Direktabnahme zischte nur haarscharf am Kreuzeck vorbei. In der 30. Minute erkannte Kapitän Ulrich Tafferthofer dass Alexander Eiban etwas zu weit vor seinem Tor stand und probierte es deshalb mit einem Schuss aus über 40 Metern, jedoch senkte sich der Ball knapp rechts neben dem Tor. Anschließend tat sich nicht mehr allzu viel bis zum Halbzeitpfiff von Schiedsrichter Wolfgang Stark.

Auch nach dem Seitenwechsel war die Mannschaft von Chef-Trainer Claus Schromm das spielbestimmende Team. Acht Minuten nach Wiederanpfiff landete der Ball rund 20 Meter vor dem Tor bei Max Dombrowka, der das Leder trocken und wuchtig links unten im Kasten versenkte und die Hachinger damit in Führung brachte. In der 67. Minute segelte dann noch ein Distanzschuss von Ulrich Taffertshofer knapp am Tor vorbei, aber recht viel mehr tat sich dann auch nicht mehr und es blieb beim 1:0-Auswärtserfolg der Hachinger.

 

SV Wacker Burghausen – SpVgg Unterhaching 0:1 (0:0)
SV Wacker Burghausen
Eiban – Weiß (46. Richter), Hofstetter, Rech, Moser – Fritscher (81. Bann), Subasic, Burkhard, Wächter, Duhnke  (84. Popp)- Tsoumou
Ersatz Tetickovic (ETW), Cecunjanin, Offenthaler, Winklbauer
SpVgg Unterhaching
Marinovic – Greger (56. Bauer), Winkler, Nicu, Dombrowka – Piller (81. Reisner), Taffertshofer, Stahl, J.P. Müller (74. Einsiedler), Bigalke – Hain
Ersatz K. Müller (ETW), Koch, Bruno, Lux
Schiedsrichter Wolfgang Stark (Ergolding)
Zuschauerzahl 1085
Tore
0:1 Dombrowka (53. Min)
Gelbe Karten Moser (42. Min) / Taffertshofer (44. Min), Winkler (78. Min)