Profis
05.05.17

Punkteteilung in Ingolstadt

Punkteteilung in Ingolstadt

Die erste Torchance der Partie gehörte den Hachingern. Bereits nach fünf Minuten war Jim-Patrick Müller auf und davon, drang in den Strafraum ein und wollte FCI-Schlussmann Fabijan Buntic überlupfen. Leider setzte er etwas zu hoch an und die Kugel ging über den Kasten. Fünf Minuten später ersprintete sich Maximilian Bauer auf der rechten Seite einen Steilpass von Maximilian Nicu und flankte das Leder flach an den Fünfmeterraum, allerdings spritzte im letzten Moment ein Abwehrspieler dazwischen und fing die Hereingabe ab.

Wiederrum nur fünf Zeigerumdrehungen später kamen dann auch die Ingolstädter zu ihrer ersten Torchance. Nico Rinderknecht probierte es mit einem Distanzschuss von der Strafraumgrenze, verfehlte sein Ziel jedoch knapp. In der 23. Minute gingen die Rot-Schwarzen dann etwas überraschend in Führung. Andreas Buchner überwand SpVgg-Schlussmann Stefan Marinovic mit einem tückischen Aufsetzerschuss aus rund 20 Metern. Die Antwort der Vorstädter ließ jedoch nicht allzu lange auf sich warten. Fünf Minuten vor dem Halbzeitpfiff dribbelte Stephan Hain im Strafraum seinen Gegenspieler aus und überlupfte Fabijan Buntic sehenswert zum 1:1. Anschließend war Pause.

Nach dem Seitenwechsel erhöhte die Mannschaft von Chef-Trainer Claus Schromm dann nochmal das Tempo und die Schlagzahl in der Offensive. Zunächst zischte ein strammer Flachschuss von Maximilian Bauer nur Zentimeter am Torpfosten vorbei und anschließend scheiterte Sascha Bigalke mit einem Abschluss vom Elfmeterpunkt am gut reagierenden Schlussmann. In der 58. Minute fiel dann endlich das ersehnte Führungstor. Sascha Bigalke behielt im Strafraum die Übersicht, legte quer auf Alexander Piller, der das Leder aus halblinker Position ansatzlos in den Winkel knallte.

Drei Minuten später durften sich die Rot-Blauen dann jedoch bei Stefan Marinovic bedanken, dass sie nicht postwendend den Ausgleich kassiert haben. Der Keeper fischte einen Kopfball aus kürzester Distanz spektakulär aus dem rechten Kreuzeck. In der 68. Minute war er dann jedoch machtlos. Marcel Schiller wurde im Strafraum freigespielt und jagte die Kugel aus rund fünf Metern in den rechten Winkel. In der Schlussphase ereigneten sich zwar auf beiden Seiten noch ein paar Möglichkeiten, jedoch blieb es letztlich bei der Punkteteilung.

FC Ingolstadt 04 II – SpVgg Unterhaching 2:2 (1:1)
FC Ingolstadt 04 II
Buntic – Zant, Dantscher, Jalinous (66. Gashi), Nicklas – Levels, Thalhammer, Buchner (90. Reislöhner), Rinderknecht – Hasenhüttl (59. Schiller), Fenninger
Ersatz Schwaiger (ETW), Schröder, Schweizer, Götzendörfer
SpVgg Unterhaching
Marinovic – Bauer, Winkler, Nicu, Dombrowka – Piller (66. Reisner), Taffertshofer, Stahl, J.P. Müller (81. Kiomourtzoglou), Bigalke (81. Lux) – Hain
Ersatz K. Müller (ETW), Koch, Einsiedler, Greger
Schiedsrichter Matthias Zacher (Nußdorf)
Zuschauerzahl 300
Tore
1:0 Buchner (23. Min), 1:1 Hain (39. Min), 1:2 Piller (58. Min), 2:2 Schiller (68. Min)
Gelbe Karten Dantscher (47. Min), Hasenhüttl (55. Min) / Taffertshofer (76. Min), Dombrowka (82. Min), Winkler (85. Min)