Profis
13.05.17

Deutlicher Sieg gegen Bayreuth

Deutlicher Sieg gegen Bayreuth

Dabei stand im Vorfeld der Partie erst einmal die Meistererhrung statt. Dabei wurde jeder Spieler und auch das Team hinter dem Team mit einer Medaille ausgezeichnet. Zusätzlich wurde die Meisterschale vom BFV-Offiziellen Gustav Kargerbauer überreicht. 

Auch nach Anpfiff der Partie lief es zu Beginn richtig gut für die Mannschaft von Chef-Trainer Claus Schromm. Jim-Patrick Müller kam im gegnerischen Strafraum zu Fall und der Schiedsrichter zeigte auf den Punkt. Alexander Winkler trat an, setzte den Elfmeter jedoch wuchtig an die Unterkante der Latte und es blieb zunächst beim 0:0. In der selben Spielminute flankte Vitalij Lux den Ball von links hoch in den Strafraum, Markus Einsiedler kam zum Kopfball, verfehlte das Gehäuse jedoch knapp.

In der 26. Minute tauchte Vitalij Lux plötzlich alleine vor Jonas Hempfling auf, scheiterte jedoch im 1-gegen-1 Duell am Schlussmann, da sein Abschluss zu unplatziert war. In der 39. Minute kamen dann auch die Gäste das erste Mal gefährlich vor das Tor. Dominik Schmitt probierte es mit einem Distanzschuss aus rund 20 Metern, jedoch zischte die Kugel knapp am Tor vorbei. Mit dem Pausenpfiff gelang den Hachingern dann doch noch der Führungstreffer. Vitalij Lux wurde im Strafraum freigespielt und zimmerte das Leder aus kürzester Distanz in die Maschen. Anschliend beendete Schiedsrichter Luka Beretic den ersten Durchgang.

Direkt nach dem Seitenwechsel spielten sich die Hachinger stark eine gute Tormöglichkeit. Markus Einsiedler eroberte auf der linken Seite einen bereits verloren geglaubten Ball und flankte das Leder in den Strafraum. Dort legte Ulrich Taffertshofer mit dem Kopf zurück und Sascha Bigalke zog volley ab. Leider ging die Kugel letztlich um Haaresbreite am rechten Pfosten vorbei. In der 59. Minute fiel dann der etwas überraschende Ausgleich. Marius Strangl nutzte ein Missverständniss in der Hachinger Hintermannschaft und schob alleine vor Stefan Marinovic ein.

Die Antwort der Rot-Blauen kam jedoch postwendend. Dominik Stahl köpfte eine Flanke von Sascha Bigalke zur erneuten Führung über die Linie. Neun Minuten später schlenzte Sascha Bigalke einen Freistoß aus rund 25 Metern direkt ins Tor und erhöhte damit auf 3:1. Nur wenige Sekunden danach war es erneut Sascha Bigalke der sich zum zweiten Mal in die Torschützenliste des heutigen Nachmittags eintrug und das Ergebnis weiter in die Höhe schraubte. Den Schlusspunkt setzte dann jedoch wieder Stephan Hain. Nach einer Ecke war er abermals mit dem Kopf zur Stelle und stellte damit den 5:1-Endstand her.

SpVgg Unterhaching – SpVgg Bayreuth 5:1 (1:0)
SpVgg Unterhaching
Marinovic – Bauer, Winkler, Nicu (73. Welzmüller), Dombrowka – J.P. Müller, Taffertshofer, Stahl, Bigalke (77. Kiomourtzoglou), Einsiedler (71. Reisner) – Lux
Ersatz K. Müller (ETW), Greger
SpVgg Bayreuth
Hempfling – Weber, Dengler, Horter – Renger, Schmitt, Weimar (82. Peeters), Krämer, Wolf – Özdemir (82. Glasner), Strangl
Ersatz Berchthold (ETW), Hannemann, Weber, Jainta
Schiedsrichter Luka Beretic (Augsburg)
Zuschauerzahl 1250
Tore
1:0 Lux (45. Min), 1:1 Strangl (59. Min), 2:1 Stahl (66. Min), 3:1 Bigalke (75. Min), 4:1 Bigalke (76. Min), 5:1 Stahl (82. Min)
Gelbe Karten Winkler (85. Min) / Wolf (8. Min), Schmitt (66. Min), Weber (75. Min)