Profis
21.02.20

Am Sonntag zu Gast in Halle

Am Sonntag zu Gast in Halle

Die SpVgg Unterhaching spielt am 25. Spieltag beim Halleschen FC. Anpfiff ist am Sonntag im Erdgas Sportpark um 14.00 Uhr. Magenta Sport überträgt die Partie live, die Highlights gibt es ab 21.45 Uhr bei Blickpunkt Sport (BR). Schiedsrichter der Partie ist Eric Müller.


Der Gegner: Am letzten Spieltag unterlag der Hallesche FC deutlich mit einem 6:1 gegen der zweiten Mannschaft des FC Bayern. Nach dem 2:1-Pausenrückstand erzielte Timo Kern (59.) das 3:1 für die Bayern Amateure und so ging es fast im 10 Minuten Takt weiter. Der Gastgeber erzielte durch Zirkzee (68.) per direkt Abnahme das 4:1 und Kühn vollstreckte nach starker Vorarbeit von Arp das 5:1 (83.). Den Heimsieg der Bayern, und somit die dritte Auswärtsniederlage in Folge der Hallenser, besiegelte Jeong (89.) per Heber über den machtlosen Eisele.

Mit 32 Punkten ist Halle 12. in der 3. Liga. Auffällig ist das Torverhältnis. Mit 39 geschossenen und 36 kassierten Toren hat der Hallesche FC eine Tordifferenz von + 3. Ein großer Bestandteil daran hat Topscorer Terrence Boyd. Der Amerikaner ist mit zehn erzielten Toren und sieben Torvorlagen der fünftbeste Scorer in der ganzen Liga. Zur aktuellen Trainersituation äußerte sich Boyd am Dienstag im MDR positiv „Die Mannschaft will den Trainer weiter im Sattel halten trotz der negativen Ergebnisse. Die Mannschaft weiß, dass es nur wenige Trainer gibt die eine Mannschaft auf menschlicher Ebene so berührt wie er. Wir wissen alle, dass wir schuld sind und nicht der Trainer, denn wir spielen und nicht er! Die gesamte Mannschaft steht kompakt hinter ihm. Meiner Meinung nach ist er der ideale Trainer für die Mannschaft auch für den Abstiegskampf in dem wir uns gerade befinden.“

Im Hinspiel im Sportpark Unterhaching sahen die Zuschauer eine verkehrte Welt. Der Heimsiegfluch gegen die Hallenser hielt weiter an. Noch nie konnten die Hachinger zuhause gegen den Halleschen FC gewinnen. Bereits nach sieben Minuten gingen die Gäste durch Julian Guttau mit 1:0 in Führung. Der 2:0 Treffer folgte nach der Halbzeit durch Toptorschützen Terrence Boyd. Der Schlusstreffer für die Gäste lies nicht lange auf sich warten. Nur sechs Minuten später erzielte Patrick Göbel den 3:0 Endstand. Dass die Gäste aus Halle zu Null gewannen lag nicht an der Souveränität des HFC, sondern an den zahlreichen vergebenen Chancen der Hachinger. Diese Kaltschnäuzigkeit hat sich allerdings im Laufe der Saison entwickelt und bewehrt.
Die Bilanz:  2 Siege, 4 Remis und 5 Niederlagen


Pressekonferenz:


Claus Schromm über…


…das Spiel: „Es wird auf jeden Fall eine sehr spezielle Situation beim Gegner, gerade auch mit dem Thema Trainerentlassung ja oder nein. Grundsätzlich finde ich es gut, dass sich ein Verein für den aktuellen Trainer entscheidet. Es ist auch ein gutes Signal der Mannschaft was man in der Presse alles liest wie sie zu dem ganzen Thema stehen. Das bedeutet für uns, dass der Gegner scharf ist und es nicht einfacher für uns wird“.


…das Personal: „Wir haben drei Ausfälle zu bedauern: Luca Marseiler fehlt nach wie vor noch immer seiner Verletzung geschuldet, ist allerdings die Woche schon wieder ins Mannschaftstraining eingestiegen. Felix Müller war diese Woche im MRT und hat das GO vom Doktor bekommen, wieder voll in die Belastung zugehen. Lucas Hufnagel fehlt ebenfalls nach einer starken Grippe, er war zwar gestern und heute wieder im Training, dennoch ist es für einen Einsatz noch zu früh“.