Profis
14.04.22

Punkteteilung gegen den Tabellenführer

Punkteteilung gegen den Tabellenführer

Nach dem 3:1-Auswärtssieg beim TSV 1860 Rosenheim kam der Spitzenreiter SpVgg Bayreuth am Gründonnerstag in den Sportpark. Für die Gäste geht es im Saisonendspurt um den Aufstieg in die 3. Liga. Sandro Wagner veränderte die Startelf auf acht Positionen im Vergleich zum Rosenheim-Spiel. Lediglich David Pisot, Markus Schwabl und Patrick Hobsch liefen erneut von Beginn auf.

Die Hachinger erwischten im Topspiel den deutlich besseren Start. Bereits in den ersten zehn Minuten hagelte es Chancen für die Hausherren. Boipelo Mashigo, Patrick Hobsch und Christoph Ehlich scheiterten nach starken Offensivaktionen mehrmals am Bayreuther Schlussmann Sebastian Kolbe. Kurz darauf zappelte der Ball mit der ersten Gelegenheit der Gäste im Hachinger Netz. Die Freistoß-Hereingabe aus halb-rechter Position segelte ohne jegliche Berührung ins Tor, doch ein Schweinfurter behinderte Torwart Hannes Heilmair aus einer Abseitsposition, weshalb Schiedsrichter Thomas Berg den Treffer zurücknahm (12.). Christoph Ehlich tankte sich anschließend auf links durch, legte den Ball auf Boipelo Mashigo, der direkt weiterleitete an den mitgelaufenen Markus Schwabl. Der Kapitän scheiterte allerdings in der Eins-Gegen-Eins Situation an Kolbe. (18.) Kurze Zeit darauf war es wieder Christoph Ehlich, der die Kugel nach vorne trieb, doch diesmal suchte er außerhalb des Strafraums den Abschluss. Aus gut 25 Metern traf er ins rechte untere Eck zur verdienten 1:0-Führung für die Vorstädter (23.). Die Chancenfrequenz nahm nach dem Treffer etwas ab, sodass es mit dem 1:0 für die Hachinger in die Kabinen ging. 

Die Gäste kamen mit viel Schwung in die zweite Hälfte und setzten die Hausherren von Beginn an unter Druck. Hannes Heilmair hielt die Führung mit zwei starken Paraden fest, als er erst einen gefährlichen Kopfball abwehrte (54.) und anschließend den Abschluss von Alexander Nollenberger aus zehn Metern mit einer Glanzparade zur Ecke parierte (56.). Stefan Maderer setzte später einen Kopfball an den rechten Torpfosten, bevor die Hintermannschaft klären konnte (67.). Nach dem Chancenfestival konnte Haching die Führung ausbauen. Boipelo Mashigo fand mit seiner Freistoßflanke von der rechten Seite Patrick Hobsch, der eiskalt zum 2:0 einnickte (74.) Die Gäste gaben das Spiel jedoch nicht auf und machten weiter Druck auf die Hachinger Defensive. In der 86. Minute belohnten sich die Oberfranken durch eine Hereingaben von Nollenberger, die überraschend ins Tor ging. Auf einmal ertönte ein Pfiff im Sportpark. Hannes Heilmair kam in einer umstrittenen Zweikampf-Szene für die Augen des Schiedsrichters zu spät. Den darauffolgenden Strafstoß verwandelte Edwin Schwarz ins rechte Eck zum 2:2-Ausgleich (90+2.). Doch das sollte noch nicht der Schlusspunkt in dieser hochklassigen und intensiven Regionalliga-Partie. Nach einem Konter lief Sandro Porta alleine auf den Bayreuther Schlussmann Kolbe zu. Doch als Porta ihn umkurven wollte, legte er sich den Ball zu weit vor und konnte leider nicht zum Hachinger Sieg einschieben. Somit endete das Topspiel der Regionalliga Bayern nach einer hitzigen Schlussphase mit 2:2. Weiter geht’s für die SpVgg Unterhaching am Mittwoch, den 20.04.2022, auswärts im Nachholspiel beim FV Illertissen. Anpfiff im Stadion Illertissen ist um 19:00 Uhr.

Aufstellung: Heilmair, Pisot, Stiefler (90. Kaltner), Zentrich, Schwabl (51. Turtschan), Lamby, Schmid (82. Obermeier), Ehlich, Hobsch, Mashigo (81. Porta), Westermeier (76. Grob)

Tore: 1:0 Ehlich (23.), 2:0 Hobsch (74.), 2:1 Nollenberger (86.), 2:2 Schwarz (90+2.)

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.br.de zu laden.

Inhalt laden