PROFIS14.12.2018

Historische Ergebnisse auf der Mitgliederversammlung 2018

Diesen Artikel empfehlen:
Mitgliederversammlung
Foto: SpVgg Unterhaching
Der 13. Dezember 2018 wird als historisches Datum in die Geschichte der Spielvereinigung Unterhaching eingehen. Mit einem überwältigenden Ergebnis wurden unter anderem die Ausgliederung der Profis und die Wiederwahl des Präsidiums beschlossen.

Bei eisigen Temperaturen draußen trafen sich die Mitglieder der SpVgg Unterhaching in der neuen gemütlichen Hachinger Almhütte zur Mitgliederversammlung 2018. 132 Mitglieder, fast der komplette Kader der ersten Mannschaft und zahlreiche Funktionäre kamen an diesem Abend zusammen, um über die neuesten Entwicklungen in der Vorstadt zu informieren und informiert zu werden. Dabei stand ganz besonders ein Thema im Fokus: Die Ausgliederung der Profiabteilung sowie der Juniorenmannschaften U19, U17 und U16 aus dem Verein in eine Kommanditgesellschaft auf Aktien (KGaA). Das Präsidium hatte diesbezüglich bereits Anfang November zu einer Informationsveranstaltung geladen, um sämtliche Fragen der Mitglieder klar und verständlich zu beantworten. Unter der notariellen Aufsicht von Herrn Dr. Simon Weiler, der allen Anwesenden noch einmal das Verfahren und die wichtigsten Punkte zu diesem Thema ausführlich näher brachte, wurde schließlich um 20.16 Uhr die Zukunft der SpVgg Unterhaching eingeläutet. Nach der offenen und transparenten Vorstellung sowie drei kurzen Fragen der Mitglieder, bat Versammlungsleiter und Vize-Präsident Peter Wagstyl die stimmberechtigten Mitglieder um ihr Votum. Nur ein einziges Mitglied hob seine Karte und enthielt sich damit der Stimme. Somit wurde mit 99,24% eine überragende Zustimmung zur Ausgliederung abgegeben. „Ich danke für dieses sensationelle Ergebnis“, meinte Wagstyl. „Die Ausgliederung ist ein enorm wichtiger Schritt für uns, um weiter wachsen und im bezahlten Profifußball bestehen zu können. Diese breite Zustimmung zeigt uns, dass unsere Mitglieder und Fans voll und ganz hinter uns und dem ganzen Verein stehen. Wir werden auch dank ihnen den Hachinger Weg weiter erfolgreich gehen können. Damit behält der Verein auch zukünftig das Heft des Handelns in der Hand“ , so ein erleichterter und glücklicher Präsident Manfred Schwabl.

Nach einer kurzen Pause wurde die Mitgliederversammlung mit den üblichen Berichten aus den Abteilungen fortgesetzt. Unter tosendem Applaus wurde dabei auch Cheftrainer Claus Schromm zum Rednerpult begleitet. Er berichtete über die grandiose sportliche Entwicklung und bedankte sich bei „Sportdirektor“ und Präsident Manfred Schwabl für die sehr gute Arbeit und die uneingschränkte Unterstützung, vor allem bei der Zusammenstellung des Kaders. Im Anschluss kam auch Schatzmeister Dr. Dirk Matten zu Wort, der über die aktuellen finanziellen Zahlen seinen Bericht ablegte. Nach den Rechnungs- und Kassenprüfern sowie der Aussprache folgte der krönende Abschluss dieses richtungsweisenden Abends. Die Entlastung des Präsidiums und dessen Neuwahl. Bereits vorher war klar, dass Dr. Dirk Monheim nicht mehr zur Wiederwahl zur Verfügung stehen würde, da er in den Aufsichtsrat der ausgegliederten Fußballabteilung wechseln wird. Präsident Manfred Schwabl, die Vize-Präsidenten Peter Wagstyl und Daniel Eymer sowie Schatzmeister Dr. Dirk Matten traten erneut an und wurden einstimmig in ihrem Amt bestätigt, was von den Mitgliedern mit einem langen Applaus bedacht wurde. Der Weg in die Zukunft der Spielvereinigung Unterhaching ist bereitet.