PROFIS18.10.2020

Haching unterliegt in Saarbrücken

Diesen Artikel empfehlen:
FCSUHG
Foto: Sven Leifer
Niederlage in letzter Sekunde.

Die SpVgg Unterhaching hat am 5. Spieltag 1:2 (0:0) beim 1. FC Saarbrücken verloren. Nach einer torlosen ersten Halbzeit erzielte Felix Schröter fünf Minuten nach seiner Einwechslung das 1:0 für Haching (60.). Die Gastgeber glichen in der 79. Minute durch Markus Mendler aus, bevor Sebastian Jacob in der Nachspielzeit der Siegtreffer gelang (90.+3). 

Trainer Arie van Lent schickte die gleiche Formation auf den Rasen des Saarbrückener Ludwigsparkstadions, die schon gegen Meppen drei Punkte holte. Beide Teams führten von Beginn an eine intensive Partie. Lucas Hufnagel hatte nach elf Minuten die erste Möglichkeit, nachdem Max Dombrowka ihn von links bedient hatte. Neun Minuten später parierte Daniel Batz im Saarbrückener Tor einen Kopfball von Patrick Hasenhüttl. Die Gastgeber drangen ebenfalls immer wieder in Richtung Nico Mantls Gehäuse, wurden aber nie brandgefährlich. Mitte der ersten Halbzeit begegneten sich beide Teams hauptsächlich im Mittelfeld, aber auf Augenhöhe. Kurz vor der Halbzeit hatten die Rot-Blauen noch einmal zwei Möglichkeiten durch Moritz Heinrich, der es einmal von der Strafraumkante und einmal per Freistoß versuchte, jedoch zweimal an Batz scheiterte (42., 44.). Auch die Saarländer zwangen Mantl durch Mario Müller vor der Pause noch zu einer Parade (45.).

Saarbrücken kam besser aus der Pause und hatte direkt zwei gute Chancen zur Führung (46., 47.). Nach 55 Minuten wechselte Arie van Lent doppelt offensiv. Felix Schröter und Dominik Stroh-Engel kamen für Luca Marseiler und Patrick Hasenhüttl. Und nach fünf Minuten stach der erste Joker. Schröter zog von halbrechter Position ab und brachte die Vorstädter mit Hilfe des linken Innenpfostens in Führung (60.). Die Antwort des Aufsteigers dauerte 19 Minuten. Die eingewechselten Lukas Schleimer und Markus Mendler kombinierten sich in den Hachinger Strafraum und Letzterer wuchtete den Ball aus gut fünf Metern ins lange Eck. In den letzten Minuten sah es bereits nach einem Remis aus, doch in letzter Sekunde köpfte Sebastian Jacob den Siegtreffer für die Schwarz-Blauen. Schiedsrichter Siewe pfiff die Partie nicht mehr an. 

Aufstellung: Mantl, Schwabl, R. Müller, Greger, Dombrowka (66. Stierlin), Marseiler (55. Schröter), Fuchs, Grauschopf, Heinrich, Hufnagel, Hasenhüttl (55. Stroh-Engel)

Tore: 0:1 Schröter (60.), 1:1 Mendler (79.), 2:1 Jacob (90.+3)

Gelbe Karten: Dombrowka, Hufnagel, Heinrich

Schiedsrichter: Thorben Siewe (Olpe)

zum Spielbericht »